Falscher Innenraumfilter??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Falscher Innenraumfilter??

      Hätte ne kurze Frage,

      mein Auto wollte diesen Monat seine 2. Inspektion (Ölwechsel bereits vor 2 Monaten gemacht, diesen lasse ich immer auf Fixintervall).
      Nun fing es schon so an, das sie mein Namen falsch Aufgeschrieben haben, dadurch wussten sie nicht welches Auto ich habe (Termin vor 1 1/2 Monaten vereinbart), zudem haben se auch nicht die Handynummer aufgeschrieben.
      Ich stehe gestern also dort, dann sagen sie "hmm, jetzt haben wir keine Teile da, aber man muss eh nichts machen bei so einem neuen Auto, ich lösch dir einfach die Inspektion raus".
      Habe sofort NEIN gesagt, so geht es nicht, ich WILL eine Inspektion wenn diese im Serviceheft vermerkt wird, zudem muss man sicher den Pollenfilter wechseln (dieses Jahr wars ja extrem). Der Mechaniker meinte lt. Serviceplan (dachte so was gibts nicht mehr beim 6P??) muss man ihn nur alle 4 Jahre oder 60.000km wechseln, aber vor 1 Jahr bei der letzten Inspektion (dort wo ich das Auto gekauft habe) wurde er trotzdem gewechselt, was ich als Allergiker vollkommen i.O. finde.

      So, nun haben sie es sich doch angeschaut, und auf einmal konnten sie den Filter wechseln, kam mir schon sehr komisch vor, sie meinten sie haben gleich ein Aktivkohlefilter eingesetzt.

      Nun habe ich unten 3 Bilder,
      1. denke ich nicht dass der passend ist, ist etwas breiter als der Einschub und wölbt sich somit
      2. Kann den Filter noch 2cm weiter hoch schieben als wie auf dem Bild, ist denk ich auch nicht ok, dann kann die Luft da ja vorbei gehen, oder??

      Kann mir jemand sagen ob das der richtige Filter ist (und ob es ein Aktivkohle ist oder nicht) und was wenn es der falsche Filter ist hier passieren kann?
      Und kann mir jemand sagen was man bei dieser Inspektion alles ansehen hätte müssen? Sie sagten sie hätten "alles lt. Serviceplan gecheckt" und den Filter auf Kundenwunsch ersetzt, Rechnungsbetrag lag bei 125€ für Inspektion + Filter.
      Auto hat 47.000km und ist EZ 04/16, 1. Inspektion wurde im August 2017 beim Vertragshändler gemacht.



      EDIT:
      Oder haben die den einfach nur um 90° falsch eingebaut? anders passt er nämlich seitlich schon deutlich besser und wellt sich nicht mehr.
      Dateien
      Wer später Bremst ist länger schnell

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thomas91 ()

    • Der Filter ist der Richtige (der 6R0 hat den 6Q0 ersetzt) und wurde nur verdreht eingesetzt, wie du das schon richtig bemerkt hast. Rumdrehen und gut ist (es sei denn, du willst der Werkstatt noch eins überbraten, weil der Geselle die Arbeit vom Azubi nicht ordentlich kontrolliert hat).

      Bestandteil der Inspektion ist eine Begutachtung sämtlicher Fahrwerksteile samt Bremsen, Kontrolle auf Undichtigkeiten am gesamten Fahrzeug, Kontrolle der Beleuchtung, Überprüfung von Pannenset und Verbandskasten, Reifendruck, Füllstände aller Funktionsflüssigkeiten... hab ich was vergessen? Ich glaube nicht.
      Rechnungsbetrag geht soweit eigentlich in Ordnung. (zumindest wenn ich es mit den Preisen in meiner Region so vergleiche)

      Zu der Thematik Pollenfilter alle 4 Jahre oder 60.000km - das ist nur halb richtig. 60.000km stimmt, aber es sind 2 Jahre.

      Und als kleiner Tipp, da du Allergiker bist: bestehe beim nächsten mal nicht nur auf einen Aktivkohle-Filter, sondern auf einen Antiallergen-Filter. Die kosten zwar meist nen 10er mehr und er muss dann wahrscheinlich extra für dich geordert werden, aber die haben noch eine Zusatzbeschichtung, die wirklich nahezu alle Stoffe aus der Luft filtern, auf die Allergiker reagieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sun-Devil ()

    • Das mit dem Aktivkohlefilter war der Einfall der Werkstatt, also in der art "Da du ja Allergiker bist, habe ich dir gleich ein Aktivkohle Filter eingebaut".
      Dachte mir auch schon dass Aktivkohle doch eher zur Geruchsminderung da ist, aber er war so überzeugt davon und eingebaut war er auch schon, das ich nichts sagte.

      Preis finde ich schon ok, nur wenn es noch der falsche Filter gewesen wäre, dann aber... Musste vor 2 Monaten beim Ölwechsel und Achsvermessung schon 3x hin (Ölwechsel war ok, aber Achsvermessung wurde extrem ungenau der Sturz eingestellt, vor allem auf Werksangaben, obwohl ich angegeben habe vorne auf 1,8° Sturz und Spur auf Werksangabe, beim 2. Besuch hatte er dann doch keine Zeit es zu machen, und dann noch ein 3. mal dort, da schaute ich ihm aber über die Schulter), nun können sie nicht mal ein Filter richtig einbauen, also wieder ne andere Werkstatt versuchen. Ist echt zum kotzen...
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Ich hole den thread mal wieder hoch ...

      da es bei unseren Ibiza sporadisch im Innenraum nach Abgasen riecht. Es ist aber nicht so richtig nachvollziehbar ob es vom Ibiza oder von den davorstehenden/-fahrenden Autos kommt.
      Hilft ev. ein Aktivkohlefilter, habe vor nem halben Jahr einen normalen Filter reingetan.
      Wo wird überhaupt die Außenluft zugeführt?

      Danke für eure Antworten.
    • Wenn das Fahrzeug im Innenraum nach Abgasen riecht sollte man die Ursache suchen.
      Können kleinere Undichtigkeiten im Bereich Abgaskrümmer, Turbolader, AGR etc. sein.

      Luft zieht er sich aus dem Wasserkasten, in Fahrtrichtung rechts unter der Windschutzscheibe.
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      Back in Black - Ibiza 6L FR
      KW Var.1 - BRC LPG - CarHifi