Pulsieren in Bremse und Kupplungspedal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pulsieren in Bremse und Kupplungspedal

      Hallo zusammen,

      mich beschäftigt momentan ein Pulsiere beim Bremsen und wenn man die Kupplung ein klitzekleinwenig Drückt.

      Mir ist zufällig aufgefallen, als ich schalten wollte es mir dann aber anders überlegt habe, das dass Kupplunspedal leicht Pulsiert/Vibriert wenn man es ein klein wenig (3-5mm) drückt. Beim Fahre3n merkt man absolut nicht, amcht auch keine Geräusche beim Schalten oder sonstiges. Wäre ich nicht zufällig drauf gekommen wäre es mir nir aufgefallen, beim normalen Schalten und durchtreten der Kupplung merke ich es nicht.

      Bei der Bremse ist es änlich. Beim Bremsen merke ich ein Pulsieren. Beim leichten Bremsen kaum wahrnehmbar, bergab und bei größerer Belastung ist es intensiver Spürbar.

      Hat hier irgendwer eine Iddee was das sein könnte?
    • Denke unterschiedliche Probleme.

      Pulsieren in der Bremse kommt eigentlich immer davon, wenn sich eine Bremsscheibe verzieht.
      Das kann z.B. passieren, wenn du mit dem Fahrzeug stark abbremst (die Bremsscheibe wird heiß) und dann durch eine Pfütze fährst oder das Auto wäschst.

      Man kann das Auto dann hochnehmen, eine Messuhr ansetzen (wird meist mit Magnet am Federbein befestigt) und dann prüfen, welchen Schlag die Bremse hat:
      i.ytimg.com/vi/vP9bRLwubR0/maxresdefault.jpg

      Beim Kupplungspedal wäre ein solcher Verzug nicht möglich, da kann ich mir höchstens ein "rastendes" Ausrücklager vorstellen - das sollte aber auch mit Geräuschbildung verbunden sein.
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      Back in Black - Ibiza 6L FR
      KW Var.1 - BRC LPG - CarHifi
    • PrivateDemon schrieb:

      Denke unterschiedliche Probleme.

      Pulsieren in der Bremse kommt eigentlich immer davon, wenn sich eine Bremsscheibe verzieht.
      Das kann z.B. passieren, wenn du mit dem Fahrzeug stark abbremst (die Bremsscheibe wird heiß) und dann durch eine Pfütze fährst oder das Auto wäschst.

      Man kann das Auto dann hochnehmen, eine Messuhr ansetzen (wird meist mit Magnet am Federbein befestigt) und dann prüfen, welchen Schlag die Bremse hat:
      i.ytimg.com/vi/vP9bRLwubR0/maxresdefault.jpg

      Beim Kupplungspedal wäre ein solcher Verzug nicht möglich, da kann ich mir höchstens ein "rastendes" Ausrücklager vorstellen - das sollte aber auch mit Geräuschbildung verbunden sein.
      Super, vielen Dank.

      Zu der Bremse, wird der TÜV da mackern und mir die Plakette verweigern?

      Das Mit dem Pedal beobachte ich mal weiter. Geräusch technisch ist nicht wahrzunehmen.
    • Wenn die Bremswirkung deswegen nicht groß ungleichmäßig ist sollte das erstmal kein Problem sein.
      Wenn das pulsieren nur "leicht" ist würd ichs auch lassen, stärkerem Pulsieren oder schlagen in der Lenkung sollte man dann schon mal messen und über nen Austausch nachdenken - Geht ja dann auch auf die Lager, Spurstangen etc
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      Back in Black - Ibiza 6L FR
      KW Var.1 - BRC LPG - CarHifi
    • PrivateDemon schrieb:

      Wenn die Bremswirkung deswegen nicht groß ungleichmäßig ist sollte das erstmal kein Problem sein.
      Wenn das pulsieren nur "leicht" ist würd ichs auch lassen, stärkerem Pulsieren oder schlagen in der Lenkung sollte man dann schon mal messen und über nen Austausch nachdenken - Geht ja dann auch auf die Lager, Spurstangen etc
      Dank dir.

      Im Stadtverkehr ist es wirklich nur sehr sehr leicht vorhanden.
      Bei erhöhter Beanspruchung (12% bergab) wird es stärker.
      In der Lenkung merke ich nichts.