Ibiza cupra 1,8 Mängel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cupramat schrieb:

      Mich würde interessieren wieviel ihr auf dem Tacho habt und was bisher so kaputt war?

      23.000 km sind's bei mir.

      - Abblendlicht werksseitig zu niedrig eingestellt (wurde vom Händler behoben)
      - quietschende Pedale (ebenfalls beim Freundlichen behoben worden)
      - knarzende Mittelkonsole (selbst drum gekümmert)

      Sonst keine Mängel bisher.

      Cupramat schrieb:

      Das blöde ist halt mein Fahrprofil.
      Der Wagen wird beruflich nicht genutzt. Meistens also am Wochenende oder für Urlaub selten mal unter der Woche.

      Es gibt doch bestimmt noch andere cuprafahrer mit ähnlichem Profil. Wie ist das bei euch mit den Bremsen?

      Mein Fahrprofil ist ähnlich zu deinem, allerdings habe ich (bisher) keine Probleme mit Rost.

      Du bremst wohl einfach zu zaghaft :mops: .
    • danke für die Antworten!

      Also das mit dem zu sanft Bremsen verstehe ich nicht - also ich weiß natürlich was ihr meint aber ich fahre(Bremse)eigentlich so das die Scheiben blank sein müssten...

      Ich benutze z.B. Nicht die Motorbremse. Ich trete immer voll aufs Pedal und es ist ausgekuppelt...

      Das mit dem Klappern der Mittelarmlehne und die quietschenden Kupplung ( Pedal) hat meiner auch. Das stört mich allerdings nicht so.
      Was nervt ist das Klappernde Interieur bei niedrigen Temperaturen. Erst wenn die Lüftung den Innenraum auf Temperatur hat geht es weg. Im Sommer ist es gar nicht da!

      Hmm, hatte ja schon einige Wagen aber noch nie mit Rost an der Bremse zu tun ( da durfte man auch noch fünfzig fahren :)
      ) Das mit Tempo 30 <X ist erst seit 2017 so eskaliert :birthday:

      Liegt es wirklich daran das der Wagen zu leicht ist wie die Werkstatt sagt!?
      Aber dann müsste der Hersteller das doch auch wissen und entsprechend die Bremsverteilung einstellen etc.???

      Wer erbarmt sich denn meiner und macht Bilder von der hinteren Bremse?

      Bestem Dank und liebe Grüsse
    • Moin,

      Cupramat schrieb:

      Ich benutze z.B. Nicht die Motorbremse. Ich trete immer voll aufs Pedal und es ist ausgekuppelt...
      Am besten mal schnell an ne Kurve ran fahren und kurz vor Eingreifen des ABS bremsen (von der Intensität her). Wenn man das ab und zu macht, sollte die Bremse hinten eigentlich nicht rosten.

      Cupramat schrieb:

      Liegt es wirklich daran das der Wagen zu leicht ist wie die Werkstatt sagt!?
      Liegt vor allem daran, dass die Bremse hinten zu wenig Dampf abbekommt, bzw. die Bremsbalance beim 6P relativ frontlastig ist.

      Cupramat schrieb:

      Aber dann müsste der Hersteller das doch auch wissen und entsprechend die Bremsverteilung einstellen etc.???
      Das sollten eigentlich die Ings machen, vorher, bei der Entwicklung. Es ist echt sau schwer an alles zu denken, auch wenn das bei dem Bremskolben hinten absehbar war, kann sowas halt mal passieren.
      Dauerhaft Abhilfe, unabhängig vom Gebremse, schafft die umrüstung auf größere Bremskolben hinten (38mm -> 41mm) oder die Verwendung verschleißfreudigerer Bremsbeläge, musst da mal nuerne89 fragen, oder bei ihm im FW-Thread lesen, da steht alles.


      Cupramat schrieb:

      Beim cupra mit Ausstelldach die Schalterkulisse am Himmel für die Leuchten und das Dachfenster sind bei mir nicht beleuchtet!
      Bei mir auch nicht :D
    • Dauerhaft Abhilfe, unabhängig vom Gebremse, schafft die umrüstung auf größere Bremskolben hinten (38mm -> 41mm) oder die Verwendung verschleißfreudigerer Bremsbeläge, musst da mal nuerne89 fragen, oder bei ihm im FW-Thread lesen, da steht alles.

      ...also sind die Bremskolben ab Werk zu schwach bemessen?

      Danke für das Bild - so blank sind meine nur vorne...
    • Cupramat schrieb:

      ab Werk zu schwach bemessen?
      Definiere zu schwach.

      -Begünstigen die kleinen Kolben u.U. rostige Scheiben? Ja -> zu "schwach"
      -TÜV sagt ist ok so, wurde abgenommen -> nicht zu schwach
      -kann die Bremse das Fahrzeug mit max. Beladung von vmax berg ab auf 0 abbremsen? -> 1 mal vlt., siehe TÜV, scheint zu reichen -> nicht zu schwach

      Wenn VW pro Bremssattel 5 Euro spart macht das bei der Losgröße an Fahrzeugen enorme Summen aus. Da wird gespart wo geht, bzw. im angestrebten Kostenrahmen.

      Ansonsten drauf geschissen, der 6P Cupra ist preisleistungsmäßig nun wirklich kein schlechtes Auto, da jucken mich (persönlich) die zusätzlichen Euro für bessere Beläge kaum. Wenn die HA Bremse bei dir wirklich nicht mehr flächig bremst und du Garantie hast, lass tauschen. Wenn noch die volle Bremskraft da ist kommen halt nächstes mal vernünftige/geeignetere Beläge rein. Kannst ja auch mal ein Foto von rein hauen :)
    • jo, bitte
      Vorne, hinten und hinten Nahaufnahme...

      Auf den hinteren bilden sich beidseitig Roststreifen auf der Reibfläche aussen. Die werden immer größer und ich kann Bremsen wie ich will die gehen nicht weg...
      Dateien
      • DSC_0038.JPG

        (2,54 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _20180504_174547.JPG

        (28,89 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0036.JPG

        (2,36 MB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • woran liegt das?
      Kann doch eigentlich nicht sein das der Klotz an der Stelle nicht mehr an die Scheibe drückt!? Der Wagen ist ja nun auch schon fast zwei Jahre hat bald 20000 voll und das mit den Bremsen hinten ist seit dem letzten Winter so, vorher waren die auch ganz blank...
      Die hintere linke hat keinen Rostring mehr, daher auch kein Bild

      Lg
    • Vlt. sind auch die Führungen der Bremsbeläge schwergängig. Würde mir da aber kein Stress machen. Bremse sieht i.O. aus, hab schon deutlich schlimmeres gesehen. Solange die Bremsleistung ordentlich und gleichmäßig ist seh ich da kein Handlungsbedarf. Wie gesagt, wenn die Bremse mal gemacht wird gleich bessere Beläge rein.
    • Ich würde jetzt behaupten dieses Bremsbild ist bei den 6P Cupras serienmäßig normal an der HA. Meine hinteren Bremsscheiben sahen genauso aus. Allerdings hatte mich eher verwundert wie schnell die Serienbeläge runtergefahren sind.

      Habe dann auf Brembo Scheiben und Belege an der HA gewechselt und seitdem Ruhe.
    • Und wieder wird die Liste weiter geführt. Ich sags euch, ein Zustand mit dem Auto...
      1. Quietschendes Kupplungspedal (von beginn an) -> In Garantie ersetzt, 2 Werkstatt besuche
      2. Lüfter vom Kühler rattern (von anfang an) -> in Garantie Ersetzt 2 Werkstatt besuche
      3. Kurvenlicht ohne Funktion -> lt. Autohaus wegen Tieferlegung, aber so wie ich hier gelesen habe kann das nicht sein
      4. Reserveanzeige Wischwasser ohne Funktion -> Stecker Oxidiert -> ersetzt
      5. Kühlwasserverlust -> 3 Werkstatt besuche und 6 Monate bis sie kapiert haben dass das Thermostatgehäuse undicht ist (zumindest hoffe ich es, sonst kann ich nochmals zu denen...)
      6. beide Radlager vorne defekt -> keinerlei Garantie oder Kulanz Seitens Autohaus und Seat, nehmen das Fahrwerk als ausrede
      7. ja Knarzen/Knacken im Innenraum habe ich auch ein wenig, aber stört mich nicht
      8. Kennzeichenbeleuchung links hängt rau, halterung gebrochen
      9. SRWA links ging letztens nicht mehr zurück -> wird noch gereinigt
      10. Zeitweise lautes Klappert von der Fahrertüre klingt wie ein Metallstab der auf Glas trifft -> eine Metal Führung (Schloss Seitig unten an der Scheibe) hat sich komplett gelockert, der Schutzgummi war schon halb draussen und die Metal klammer hielt sich nur noch mit Glück fest, konnte aber wieder Problemlos montiert werden


      Zudem, wieso müssen ALLE Steckverbindungen im KFZ Bereich immer so instabil gebaut werden, das min 1-2 Nasen abbrechen beim auseinander bauen? Hatte zum Glück noch ein super 2K-Kleber hier, 2 Nasen waren angerissen, obwohl ich die Lederimitatblende komplett gerade raus gezogen habe...


      Nun wird alles auf 1a vordermann gebracht und dann wirklich verkauft. Entweder habe nur ich immer so ein Pech mit Autos, oder es ist en Zeichen das immer mehr kommen wird.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • EZ 04/16 44.000km
      Auto wurde immer best möglich behandelt, fängt schon mit Handwäschen an und alle 15.000km Ölwechsel,...

      Aber ich habe bald jede Woche eine neue Eigenheit, deswegen richte ich alles und dann kommt er weg, fertig.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Das dann scheinbar echt nen "Montagswagen" ... Meiner ist aus 05/16 und hat 38T km runter. und hat bis auf die fast allen vorhandenen Mängelchen nix großes gehabt.

      Wollte meinen auch abgeben weiss aber nicht wie er sich preislich noch entwickelt..

      liebe grüße