Bremse wirkt verzögert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      ich Kram das nochmal vor.
      Ist ja echt katastrophal, wenn man eine längere Strecke bei Regen auf der Bahn gefahren ist, ohne zwischendurch mal bremsen zu müssen.
      Gefühlt passiert da ne Sekunde nix, wenn man auf die Bremse tritt.
      Das ist, vorsichtig gesagt, richtiger Mist.

      Wie kann das sein? Warum gibts darüber nix in den Medien?

      Ich hab das mal insofern getestet, dass ich die Räder abgespritzt habe, genau das selbe danach beim ersten Bremsen.

      Auf der Autobahn dürfte doch eigentlich durch die Rotation sehr wenig Wasser auf den Scheiben sein?

      Saugen sich die Beläge voll?

      Gibt es zu dem Thema irgendeine TPI?

      Ich hab keine Lust, jetzt komplett Scheiben und Beläge wechseln zu lassen, da ich finde, dass das durch die Werkstatt/Marke abgestellt werden müsste, da sicherheitsrelevant.

      LG Micha
    • Bin 100% selber Meinung, habe es auch im Ort zum Teil, 1-2km geradeaus bei starkem Regen und ohne viel Bremsen, die erste Bremsung ist da heftig. Vorallem finde ich es extrem Riskant im Falle das auf einmal ein Kind auf die Straße springt, diese eine Sekunde wo fast keine Verzögerung entsteht kann dann entscheidend sein.

      Hatte ich so bei noch keinem Auto was ich gefahren bin, egal ob Japaner, Franzose, Deutscher, neu oder alt,.... Ich würde es fast als grob fahrlässig bezeichnen so eine Bremse in Serienproduktion zu geben!
      Robert meinte mal dass es normal sei, da keine Geschlitzte/Gelochte Scheiben verbaut sind. Hatte ich aber bei meinen anderen Autos auch nie (abgesehen von 1x), und diese hatten alle keine Probleme. Daher kann es nicht unbedingt damit zu tun haben. Dass meine Bremsscheibenbelüftung hier nicht sonderlich gut ist ist mir bewusst, so kommt noch mehr Wasser rauf, aber ganz ehrlich, davor und danach war das Bremsverhalten im Regen gleich.
      Wenn eine Fremde Person mit dem Auto fahrt mache ich denjenigen sofort darauf aufmerksam!

      Auch die Bremsscheibentrocknung im VCDS auf max. zu stellen brachte nichts!
      Kann mir nur vorstellen dass es richtige Mist Beläge für den Alltag sind. So ein Bremsverhalten kenne ich nur bei Motorräder mit Belägen welche man auf der Rennstrecke verwendet, diese Beißen die ersten Meter auch nicht sonderlich bis sie auf Temperatur sind. Sowie im Regen funktionieren diese zum teil garnicht mehr.


      Aber google mal ein wenig nach dem "Problem", haben ettliche neue Fahrzeuge!
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Neu

      Mit der Brembo hatte ich das Problem nicht mehr so .. trotz ungelochten Bremsscheiben.

      Ich fand das vorher auch schon echt unangenehm .. man rollt 30min mit 100km/h auf der Autobahn, will dann die Abfahrt nehmen und die Bremse hat eine Reaktionszeit wie ich morgens beim aufstehen :D

      Ich denke man sollte hier mit der Serienbremsanlage am besten auf gelochte Brembo Xtra oder die genuteten Brembo Max Bremsscheiben gehen.