Rad-/Reifenkombinationen Sommer (6P Cupra)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem für viele hier ist eben die Bremsanlage. Ich weiß nicht, ob ich diese jemals verbauen werde, will aber auch dann nicht nochmal einen Satz extra Felgen kaufen müssen.

      Wenn jemand wirklich sparen will, die Bremse nicht braucht und stressfrei unterwegs sein will, sollten es die Autec Wizard sein, da spart man nochmal richtig Kohle.

      Die Motec ist für mich rein optisch die ultimative Felge, aber wie gesagt, wäre nur eine für mich nicht vertretbare Kompromisslösung.
    • Also, ich hab von dem Thema Bremsen und Felgen noch nicht so viel Ahnung und hätte daher noch ein paar Fragen.

      Ich würde mir später irgendwann gerne die Brembo-Bremsanlage holen. Jetzt bin ich aber gerade dabei mir Winterfelgen zu holen und möchte, dass diese später auf jeden Fall über die Brembo passen und da einige geschrieben haben, dass manche Felgen nicht über diese Brembo passen, bin ich mir etwas verunsichert.

      Mein Plan ist soweit, dass ich später im Sommer entweder 17x8 ET Whatever oder 18x8 ET Whatever fahren möchte.

      Im Winter sollen es jetzt die Autec Wizzard 17x7,5 ET38 sein. Wieso sollen diese Felgen nicht über die Brembo passen, wegen der 7,5 Breite? Könnte man dann nicht einfach Spurplatten verbauen, sodass auch die Autec über die Brembo passen oder hätte das Fahrdynamisch Nachteile?
    • Autec Wizard passen aufgrund der Einpresstiefe sowie Form der Speichen nicht. Mit Spurplatten wirds zum einen zu breit (schleift), zum anderen fährt es sich nicht schön. Wieso nicht für den Winter die Serienfelgen nehmen? Die passen ohne Probleme übers 323er Junior Kit. Für den Sommer dann Felgen die entsprechend passen und gut.
    • Hey, danke für die schnelle Antwort. Bis ich mir entsprechende Sommerfelgen (am liebsten OZ) leisten kann, wird es noch etwas länger dauern und da ich es mit einem Felgensatz für den Winter und einem für den Sommer viel entspannter finde, als immer die Reifen umzumontieren, brauche ich jetzt einen zweiten Felgensatz. Außerdem sollen es für den Sommer wahrscheinlich 18 Zoll werden, weshalb ich sowieso erstmal die vorhandenen 17 Zoll Sommerreifen runterfahren muss. Das heisst Sommerfelgen frühestens erst in zwei Jahren und bis dahin wollte ich nicht mit einem Felgensatz rumgurken.

      Welche ET bräuchte ich denn bei 17x7,5 Zoll, sodass diese über die Brembo passen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Krait667 ()

    • Ich habs so gemacht: Sommerreifen der Originalfelgen auf 17" Ultras gezogen, neue Winterreifen auf die Serienfelgen. Macht am meisten Sinn, wenn man die Reifen nicht wegwerfen will.


      Welche ET bräuchte ich denn bei 17 Zoll, sodass diese über die Brembo passen?
      Kann man nicht verallgemeinern. Es gibt kaum Felgen die passen. Kommt stark auf die Form der Speichen an. Die Speichen der Serienfelgen sind stark nach außen gewölbt und haben genau mittig zwischen Nabe und Außenkante ne Ausbuchtung, welche genug Platz für den Sattel bietet. Die meisten Zubehörfelgen passen aufgrund "gerader" Speichen nicht. 8x17 ET35 Ultras passen gerade so, aber nur mit 1-2mm Luft. Eintragung ist schwierig. OZ Alleggeritas passen drüber in 8x17 ET35. Von 18" hab ich keine Ahnung, würde ich nicht fahren wollen.
    • alex4kant schrieb:

      Ich habs so gemacht: Sommerreifen der Originalfelgen auf 17" Ultras gezogen, neue Winterreifen auf die Serienfelgen. Macht am meisten Sinn, wenn man die Reifen nicht wegwerfen will.




      Klar macht das am meisten Sinn, wenn man im Sommer ebenfalls 17 Zoll fahren möchte. Optisch fände ich aber 18 Zoll besser. Ist denn das Fahrverhalten bei 18 Zoll so viel schlechter?
      Ich würde auf den 18x8 dann auch 225er oder 235er fahren wollen, um die Leistung auf die Straße zu bringen. Plan sind ja etwas mehr Ps und Nm, ob da 215er reichen...?
    • Welche der drei unten Aufgeführten Bremboanlagen ist denn eigentlich die richtige? Ich erkenne den Unterschied zwischen den dreien nämlich nicht, außer geschlitzt und gelocht.

      brembo-shop.de/brembo-gt-brems…-va-gelocht-1a46013a.html

      brembo-shop.de/brembo-gt-brems…-va-gelocht-1a16033a.html

      brembo-shop.de/brembo-gt-brems…-geschlitzt-1a26033a.html



      Wenn es die für knapp 3000 € ist, ist die Diskussion für mich sowieso hinfällig, weil so viel würde ich eh nicht ausgeben wollen.
    • Die GT Junior für 1.450€ wäre die Wahl was Brembo angeht. Allerdings sind die Scheiben dabei nicht die tollsten. Dann lieber die Tarox 6-Kolben holen (die aber nicht breiter aufbaut) und dabei direkt schicke F-2000 Scheiben haben, die auch was können. :) Die kostet nur geringfügig mehr...
    • Ist denn das Fahrverhalten bei 18 Zoll so viel schlechter?
      ja


      Ich würde auf den 18x8 dann auch 225er oder 235er fahren wollen, um die Leistung auf die Straße zu bringen.
      Es gibt für den Ibiza keine passende Größe, 215/35R18 ist maximum



      Plan sind ja etwas mehr Ps und Nm, ob da 215er reichen...?
      Plan ist zwar gut, aber mehr geht halt nicht. Da wird eher ne Diff-Sperre interessant.

      Zu den Bremsen:


      Welche der drei unten Aufgeführten Bremboanlagen ist denn eigentlich die richtige? Ich erkenne den Unterschied zwischen den dreien nämlich nicht
      Die günstigste Version ist die "richtige" - die teureren haben 2-teilige Scheiben und soweit mir bekannt ohne Gutachten. Ich fahre ebenfalls das "normale" Junior Kit mit einteiligen Scheiben.
    • alex4kant schrieb:


      Ich würde auf den 18x8 dann auch 225er oder 235er fahren wollen, um die Leistung auf die Straße zu bringen.
      Es gibt für den Ibiza keine passende Größe, 215/35R18 ist maximum
      Weil alles was breiter als 215 ist, schleifen würde? Kann man das nicht mit einer höheren ET wieder ausgleichen, oder passt das dann mit den Bremsen nicht mehr?
    • Rad-/Reifenkombinationen Sommer (6P Cupra)

      Es gibt keinen breiteren Reifen, der dem Abrollumfang entspricht. Bei 17" wäre noch ein 225/35 machbar, aber da gibt's nur Wurstreifen. Deshalb ist man mit nem 215/40 sehr gut bedient.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • IbizaKlang schrieb:

      Micha 6L2 schrieb:

      polo6rfreunde.de/marketplace/i…gen-mit-195-35-18-reifen/

      Finde die hier außergewöhnlich spannend.
      Wird aber sicherlich problematisch, die eintragen zu lassen, wobei natürlich ziemlich wenig Gummi da ist....
      Reifenbreite evtl. Etwas zu schmal.

      Sieht aber sicherlich geil aus.
      Der Link geht nicht (mehr).
      Davon abgesehen, würde ich für nen Cupra keinen 195/35R18 Reifen nehmen.
      Ich fahre auf der Sommerfelge (selbe Dimension außer ET) nen 205/35R18 und selbst bei dem merke ich bei nasser Straße und Kurve oder gerader Strecke und viel Gas deutlich die schmale Reifenbreite.
      Eintragung sollte mit Freigabe vom Reifenhersteller eigentlich kein Thema sein, aber Sinn machts halt nicht.
      Zumal die wenigsten wirklich so tief fahren, das sie einen 195er Reifen brauchen. Ich fahr vorne 27cm mit Sturzdomlagern und 205er Reifen ohne das es schleift.
      Dann lieber nen 215/35 wie von Alex und co geraten, wenn es unbedingt 18" sein muss.

      @Edit: Im Spoiler ist meine aktuelle Sommerbereifung auf 7.5*18. 195 finde ich vom Stretch schon too much, wobei sich da ja eh die Geister scheiden
      Spoiler anzeigen
      [img]http://www.ibiza-forum.de/gallery/userImages/ef/8671-eff8a366-large.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JulesFR ()