Rad-/Reifenkombinationen Sommer (6P Cupra)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Antwort noch mal zu den S001, weil ich den positiven Kommentar von Alex und den Negativen von Mosel geliked habe, was an sich widersprüchlich ist.

      Der S001 ist, wie ich finde, ein ziemlich ausgewogener Reifen, ein guter Kompromiss.
      Ich hab jetzt aber auch die Erfahrung gemacht, dass der, wenn etwas Profil runter ist, an Haftung bei Nässe verliert.
      Ich denke, das Problem dürften aber auch andere Marken haben.

      Ich finde den sogar ziemlich leise.

      Allerdings werde ich die Reifen, wenn sie hinüber sind, doch vermutlich durch die Pirellis, also Zero Nero ersetzen.

      Ich fand deren Grip einfach bemerkenswert...

      LG Micha
    • Ich habe nun die Federal RS-R 595 in 215/40 R17 montiert, in verbindung mit den anderen umbauten ergibt sich ein unfassbares Fahrverhalten.
      Habe erst 2,2 Bar rundum versucht, bei schnellen rechts/links wechsel ist da das Heck aber doch enorm nervös, zu nervös, vor allem in Verbindung mit dem nicht Abschaltbaren ESP... Dieses war gefühlt kurz vor dem Burnout nach einigen schnellen Kurven :D
      Habe dann auf Rat von Robert hinten auf 2,0 Bar abgesenkt, und siehe da, das lose Heck ist verschwunden. Hat ein extrem gutes Fahrgefühl, und man muss die Grenzen echt neu ertasten, Untersteuern ist nun wirklich komplett weg, egal ob schnelle oder langsame Kurven, er schiebt nicht mehr raus. Nur bei sehr Glatten Autobahnauffahrten schiebt er minimal über die Vorderachse. Ansonsten sehr ausgeglichen. (Achsvermessung fehlt noch nach dem Radlagerwechsel)

      Im Regen konnte ich ihn derzeit wegen dem Traumhaften Wetter nicht wirklich testen, 1 Tag hat es geregnet, auf der Landstraße überhaupt kein Problem, wie sie dann auf der Autobahn sind werde ich dann merken.
      Ebenso merkt man die Temperaturen, wenn es evtl nur so 13 °C hat und Bewölkt ist, sollte man nicht unbedingt ins Auto sitzen, und nach 5 Minuten gleich volles Karacho durch die Kurve, dann merkt man das die Reife einfach nicht Arbeiten.
      Also entweder etwas warm Fahren, oder etwas Vorsichtiger, bzw mit normaler Geschwindigkeit durch die Kurve.


      Bin nun sehr gespannt wie viel km sie mit meinem Fahrstil aushalten, wenn ich 1 Saison durch komme, hole ich sie mir auf jeden Fall wieder, unfassbar geiler Reifen, und im Vergleich zu normalen Straßenreifen denkt man, man sitze in einem anderen Auto.

      So bald der Sturz/Spur eingestellt wurde werde ich mal 1-2 Pässe abfahren und schauen was so geht, da man sich selbst echt enorm umstellen muss. Ich hatte Anfangs vor jeder Kurve angst "das klappt nie, viel zu schnell, jetzt knallts sicher", schlussendlich hätte ich um einiges schneller durch die Kurve gekonnt, aber man ist das nicht so gewohnt, halten echt wie sau.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • So leicht ist Hyper GT HLT die Felge nicht für den Preis...

      7,5x17 ET35 SPARCO ASSETTO GARA MATT SCHWARZ wiegt 8,7kg - und dort passt die VMAXX Bremse genau drunter - und daher sicher auch die Brembo...
      Zu den Federals kann ich sagen, der Reifen ist neu im Nassen gut, wenn abgefahren aber ne Katastrophe.

      Aktuell gibts Kumho in V70A in 215/40R17 für 95€ / Stück - das ist mit Abstand(!) der beste Reifen für den 6J in der Größe wenn es um Trockengrip geht. Dagegen sind die Federals jämmerliche Schmierlappen...

      gruß
      1.9TDI AXR mit LaunchControl und 2 Leistungstufen (Alltag 135PS / 315Nm) (Motorsport 144PS / 345Nm)
      Langes 6-Gang -> Bilstein B12 -> OZ Ultraleggera 16" -> Brembo Maxx ->TyrolSport Stiffening -> Fischer Stahlflex -> Hifi-Umbau
    • Blackfrosch schrieb:

      7,5x17 ET35 SPARCO ASSETTO GARA MATT SCHWARZ wiegt 8,7kg - und dort passt die VMAXX Bremse genau drunter - und daher sicher auch die Brembo...
      Wenns dann wirklich mal Bilder davon gibt, bitte her damit. Gerade mit der Brembo bin ich noch skeptisch, wäre aber schön, wenns passt :)

      Blackfrosch schrieb:

      Aktuell gibts Kumho in V70A in 215/40R17 für 95€ / Stück - das ist mit Abstand(!) der beste Reifen für den 6J in der Größe wenn es um Trockengrip geht. Dagegen sind die Federals jämmerliche Schmierlappen...
      Ich hab sie seit dem Wochenende drauf und werde berichten. Erster wichtiger Punkt: Sie bauen DEUTLICH breiter als alle anderen 215/40 R17 Reifen, auch breiter als die Federal. Richtig heftig, icht werde da sicher noch etwas an den Kotikanten vorne nacharbeiten müssen...
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Blackfrosch schrieb:

      So leicht ist Hyper GT HLT die Felge nicht für den Preis...

      7,5x17 ET35 SPARCO ASSETTO GARA MATT SCHWARZ wiegt 8,7kg - und dort passt die VMAXX Bremse genau drunter - und daher sicher auch die Brembo...
      Zu den Federals kann ich sagen, der Reifen ist neu im Nassen gut, wenn abgefahren aber ne Katastrophe.

      Aktuell gibts Kumho in V70A in 215/40R17 für 95€ / Stück - das ist mit Abstand(!) der beste Reifen für den 6J in der Größe wenn es um Trockengrip geht. Dagegen sind die Federals jämmerliche Schmierlappen...

      gruß
      will dir ja nicht deine gute Laune verderben, aber die brembo baut deutlich dicker breiter auf als die vmaxx ! Von daher sage ich auch das die Brembo nicht passen wird
    • Gibt für die Brembo keine Schablone? Könnte man über die Vmaxx legen... Mir ist es egal, ich kaufe die Vmaxx - ist eh die bessere Bremse (aber das gehört hier nicht her) ^^
      Vmaxx und Sparco ist knapp ca 3-5mm Luft

      Ab 1.10.18 bin ich aber gerne für Tests bereit :)
      1.9TDI AXR mit LaunchControl und 2 Leistungstufen (Alltag 135PS / 315Nm) (Motorsport 144PS / 345Nm)
      Langes 6-Gang -> Bilstein B12 -> OZ Ultraleggera 16" -> Brembo Maxx ->TyrolSport Stiffening -> Fischer Stahlflex -> Hifi-Umbau
    • Thomas91 schrieb:

      Ich habe nun die Federal RS-R 595 in 215/40 R17 montiert, in verbindung mit den anderen umbauten ergibt sich ein unfassbares Fahrverhalten.
      Habe erst 2,2 Bar rundum versucht, bei schnellen rechts/links wechsel ist da das Heck aber doch enorm nervös, zu nervös, vor allem in Verbindung mit dem nicht Abschaltbaren ESP... Dieses war gefühlt kurz vor dem Burnout nach einigen schnellen Kurven :D
      Habe dann auf Rat von Robert hinten auf 2,0 Bar abgesenkt, und siehe da, das lose Heck ist verschwunden. Hat ein extrem gutes Fahrgefühl, und man muss die Grenzen echt neu ertasten, Untersteuern ist nun wirklich komplett weg, egal ob schnelle oder langsame Kurven, er schiebt nicht mehr raus. Nur bei sehr Glatten Autobahnauffahrten schiebt er minimal über die Vorderachse. Ansonsten sehr ausgeglichen. (Achsvermessung fehlt noch nach dem Radlagerwechsel)

      Im Regen konnte ich ihn derzeit wegen dem Traumhaften Wetter nicht wirklich testen, 1 Tag hat es geregnet, auf der Landstraße überhaupt kein Problem, wie sie dann auf der Autobahn sind werde ich dann merken.
      Ebenso merkt man die Temperaturen, wenn es evtl nur so 13 °C hat und Bewölkt ist, sollte man nicht unbedingt ins Auto sitzen, und nach 5 Minuten gleich volles Karacho durch die Kurve, dann merkt man das die Reife einfach nicht Arbeiten.
      Also entweder etwas warm Fahren, oder etwas Vorsichtiger, bzw mit normaler Geschwindigkeit durch die Kurve.


      Bin nun sehr gespannt wie viel km sie mit meinem Fahrstil aushalten, wenn ich 1 Saison durch komme, hole ich sie mir auf jeden Fall wieder, unfassbar geiler Reifen, und im Vergleich zu normalen Straßenreifen denkt man, man sitze in einem anderen Auto.

      So bald der Sturz/Spur eingestellt wurde werde ich mal 1-2 Pässe abfahren und schauen was so geht, da man sich selbst echt enorm umstellen muss. Ich hatte Anfangs vor jeder Kurve angst "das klappt nie, viel zu schnell, jetzt knallts sicher", schlussendlich hätte ich um einiges schneller durch die Kurve gekonnt, aber man ist das nicht so gewohnt, halten echt wie sau.


      Muss meine Bewertung leider Ergänzen:

      Am Mittwoch ging ich am Abend noch kurz auf den Weg, und es Regnete leicht, also Vorsicht. Es stand kein wasser, Strasse nur deutlich nass. Die Reifen haben noch immer einen unfassbaren Grip. Gefühlt etwa so wie ein normaler Sommerreifen im Trockenen! Richtig geil.

      Als ich das auf dem Nachhauseweg war War ich ausserorts lt Tacho mit 90km/h dran, auf einmal merke ich wie es stärker zu Regnen beginnt, ich habe es nicht so schlimm erwartet, aber so bald minimal Wasser auf der Strasse stand, ist man Hilflos, mir hat es das Auto teils gut 0,5m versetzt, einmal bekam ich sogar 1 meter weiter rechts wieder die Chance von den Reifen, etwas zu tun, kurz vor dem Graben.

      Fuhr dann ganz gemütlich auf die Autobahn, mehr als 100km/h lag auch da nicht drinnen, und ja nicht in der Fahrspur Fahren, sondern versetzt das man dem stehenden Wasser aus dem weg gehen kann. Bei jeder Ausfahrt wo ich nur auf die Weißen Pfeile auf der Fahrspur gekommen bin, fühlte es sich an als ob Hulk seitlich gegen mein Auto hämmert, unfassbar.


      Fazit:
      Trockene und leicht Nasse Straßen absoluter hammer, im Regen NICHT FAHRBAR!! Ich weis nicht wie leuchte auf die Idee kommen und sagen "Die Federal sind im Regen verhältnismäßig gut Fahrbar", diese Aussage stimmt ganz und gar nicht.
      So bald nur kleinste Mengen Wasser auf der Straße stehen, wird es etwas so wie wenn man mit 100km/h über Glatteis Fahrt, ich hatte noch nie im Leben so Angst beim Autofahren.


      Klar bin selber Schuld, wollte sie, aber bin auf beide Seiten schwer überrascht worden, unfassbarer Trockengrip, noch unfassbarerer Grip im leicht Nassen und unmögliche Wasserverdrängung bei minimal mehr Wasser auf der Straße!
      Ich kann nur jedem Empfehlen, KEIN Reifen für ein Alltagsauto, schönwetterauto wäre der Reifen Perfekt, aber nicht auf dem Alltagsauto...
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Versuchs mal mit dem Yokohama AD08r. Der verhält sich nicht warmgefahren und bei niedrigen Temperaturen (bin ihn bis jetzt bis +4 Grad im Regen gefahren) wie ein gewöhnlicher guter SR. Nur stehendes Wasser mag er nicht, sieht man auch schon am Profil. Ich rede aber von Wassermengen auf der Strasse, bei denen man auch mit normalen SR vorsichtiger fahren sollte, mit dem AD08r muss man halt noch mal etwas langsamer fahren.
      Der Unterschied im Trockengrip zu normalen SR kommt erst nach einigen Kurven, in etwa dann, wenn UHP zu schmieren beginnen, legt der AD08r erst richtig los!
      Kostet aber 1,5 x soviel wie der Federal.
      Und im Winter darf er nicht im Freien lagern. Ist lt. Hersteller ab einer Lagertermp. unter -10 Grad Schrott.
    • Thomas91 schrieb:

      Thomas91 schrieb:

      Ich habe nun die Federal RS-R 595 in 215/40 R17 montiert, in verbindung mit den anderen umbauten ergibt sich ein unfassbares Fahrverhalten.
      Habe erst 2,2 Bar rundum versucht, bei schnellen rechts/links wechsel ist da das Heck aber doch enorm nervös, zu nervös, vor allem in Verbindung mit dem nicht Abschaltbaren ESP... Dieses war gefühlt kurz vor dem Burnout nach einigen schnellen Kurven :D
      Habe dann auf Rat von Robert hinten auf 2,0 Bar abgesenkt, und siehe da, das lose Heck ist verschwunden. Hat ein extrem gutes Fahrgefühl, und man muss die Grenzen echt neu ertasten, Untersteuern ist nun wirklich komplett weg, egal ob schnelle oder langsame Kurven, er schiebt nicht mehr raus. Nur bei sehr Glatten Autobahnauffahrten schiebt er minimal über die Vorderachse. Ansonsten sehr ausgeglichen. (Achsvermessung fehlt noch nach dem Radlagerwechsel)

      Im Regen konnte ich ihn derzeit wegen dem Traumhaften Wetter nicht wirklich testen, 1 Tag hat es geregnet, auf der Landstraße überhaupt kein Problem, wie sie dann auf der Autobahn sind werde ich dann merken.
      Ebenso merkt man die Temperaturen, wenn es evtl nur so 13 °C hat und Bewölkt ist, sollte man nicht unbedingt ins Auto sitzen, und nach 5 Minuten gleich volles Karacho durch die Kurve, dann merkt man das die Reife einfach nicht Arbeiten.
      Also entweder etwas warm Fahren, oder etwas Vorsichtiger, bzw mit normaler Geschwindigkeit durch die Kurve.


      Bin nun sehr gespannt wie viel km sie mit meinem Fahrstil aushalten, wenn ich 1 Saison durch komme, hole ich sie mir auf jeden Fall wieder, unfassbar geiler Reifen, und im Vergleich zu normalen Straßenreifen denkt man, man sitze in einem anderen Auto.

      So bald der Sturz/Spur eingestellt wurde werde ich mal 1-2 Pässe abfahren und schauen was so geht, da man sich selbst echt enorm umstellen muss. Ich hatte Anfangs vor jeder Kurve angst "das klappt nie, viel zu schnell, jetzt knallts sicher", schlussendlich hätte ich um einiges schneller durch die Kurve gekonnt, aber man ist das nicht so gewohnt, halten echt wie sau.
      Muss meine Bewertung leider Ergänzen:

      Am Mittwoch ging ich am Abend noch kurz auf den Weg, und es Regnete leicht, also Vorsicht. Es stand kein wasser, Strasse nur deutlich nass. Die Reifen haben noch immer einen unfassbaren Grip. Gefühlt etwa so wie ein normaler Sommerreifen im Trockenen! Richtig geil.

      Als ich das auf dem Nachhauseweg war War ich ausserorts lt Tacho mit 90km/h dran, auf einmal merke ich wie es stärker zu Regnen beginnt, ich habe es nicht so schlimm erwartet, aber so bald minimal Wasser auf der Strasse stand, ist man Hilflos, mir hat es das Auto teils gut 0,5m versetzt, einmal bekam ich sogar 1 meter weiter rechts wieder die Chance von den Reifen, etwas zu tun, kurz vor dem Graben.

      Fuhr dann ganz gemütlich auf die Autobahn, mehr als 100km/h lag auch da nicht drinnen, und ja nicht in der Fahrspur Fahren, sondern versetzt das man dem stehenden Wasser aus dem weg gehen kann. Bei jeder Ausfahrt wo ich nur auf die Weißen Pfeile auf der Fahrspur gekommen bin, fühlte es sich an als ob Hulk seitlich gegen mein Auto hämmert, unfassbar.


      Fazit:
      Trockene und leicht Nasse Straßen absoluter hammer, im Regen NICHT FAHRBAR!! Ich weis nicht wie leuchte auf die Idee kommen und sagen "Die Federal sind im Regen verhältnismäßig gut Fahrbar", diese Aussage stimmt ganz und gar nicht.
      So bald nur kleinste Mengen Wasser auf der Straße stehen, wird es etwas so wie wenn man mit 100km/h über Glatteis Fahrt, ich hatte noch nie im Leben so Angst beim Autofahren.


      Klar bin selber Schuld, wollte sie, aber bin auf beide Seiten schwer überrascht worden, unfassbarer Trockengrip, noch unfassbarerer Grip im leicht Nassen und unmögliche Wasserverdrängung bei minimal mehr Wasser auf der Straße!
      Ich kann nur jedem Empfehlen, KEIN Reifen für ein Alltagsauto, schönwetterauto wäre der Reifen Perfekt, aber nicht auf dem Alltagsauto...
      Fährst du zu viel Druck? Wird der Reifen nicht richtig warm?

      Weil...

    • Bei deutlich stehendem Wasser neigen die Federal zum zerren in der Lenkung, das kündigt baldiges aufschwimmen gut an. Ja man muss das Lankrad dann gut festhalten. Das weiß man aber vorher und kann entsprechend die Straße lesen und angepasst fahren.

      Auch ich fands bei starker Nässe nicht weiter schlimm. Was auffällt: Der Federal baut bei mehr als -2° Sturz vorne wieder zunehmend ab, primär bedingt durch die schlechtere Traktion.

      Von daher würde ich bei nem Daily auch keinesfalls mehr über -2,0° an der VA einstellen, lieber sogar nur -1,8° und dafür die S1 Radlagergehäuse.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Ok, hatte vor den S1 gehäuse schon so 2,2°, nun wirds wohl noch etwas mehr sein, Achsvermessung ist derzeit defekt bei meiner Werkstatt, dauert noch 1-2 Wochen.

      Dann gehe ich auf so 1,8° zurück und hoffe, das es besser wird, denn so ist es wirklich unfahrbar, so gut er im Trockenen und Nassen ohne stehendem Wasser ist, so schlecht ist er derzeit so bald minimalst Wasser steht. Habe vor nächster Woche schon angst, da soll es Regnen....
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • IbizaKlang schrieb:

      Capone schrieb:

      Ist ja auch logisch. So ein Reifen hat so gut wie keine Längsrillen und kann auch nicht viel Wasser verdrängen und schwimmt auf.
      Schau dir nochmal mein Video an und sag dann, dass der Reifen kein Wasser verdrängen kann :keks:
      Ich hab nicht geschrieben "kein Wasser" und ich brauch mir dein Video nicht ansehen um zu wissen, das Semislicks weniger Wasser verdrängen als herkömmliche Sommerreifen.
      auto-motor-und-sport.de/reifen…e-235-35-r19-semi-slicks/ :keks:
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • Capone schrieb:

      IbizaKlang schrieb:

      Capone schrieb:

      Ist ja auch logisch. So ein Reifen hat so gut wie keine Längsrillen und kann auch nicht viel Wasser verdrängen und schwimmt auf.
      Schau dir nochmal mein Video an und sag dann, dass der Reifen kein Wasser verdrängen kann :keks:
      Ich hab nicht geschrieben "kein Wasser" und ich brauch mir dein Video nicht ansehen um zu wissen, das Semislicks weniger Wasser verdrängen als herkömmliche Sommerreifen.auto-motor-und-sport.de/reifen…e-235-35-r19-semi-slicks/ :keks:
      Ganz ehrlich? Dann behalte deinen Mist doch auch für dich.

      Theorie-Blabla ist das eine, mehrfache dokumentierte praktische Erfahrung etwas anderes.

      Wenn du dir zu fein bist nur 2 Minuten zu schauen, wie jemand mit Federals bei eingeschaltetem Scheibenwischer über eine offizielle Rennstrecke fährt und trotzdem Grip hat - dann brauchst du auch nicht mit deinem Klolektüren-Link winken. :facepalm:

      Natürlich ist ein Semi bei Nässe schlechter, als ein (z.B.) Pirelli. Ja, aber man wird damit nicht meterweise versetzt, wie es oben beschrieben wurde. :grumble:
    • IbizaKlang schrieb:

      Capone schrieb:

      IbizaKlang schrieb:

      Capone schrieb:

      Ist ja auch logisch. So ein Reifen hat so gut wie keine Längsrillen und kann auch nicht viel Wasser verdrängen und schwimmt auf.
      Schau dir nochmal mein Video an und sag dann, dass der Reifen kein Wasser verdrängen kann :keks:
      Ich hab nicht geschrieben "kein Wasser" und ich brauch mir dein Video nicht ansehen um zu wissen, das Semislicks weniger Wasser verdrängen als herkömmliche Sommerreifen.auto-motor-und-sport.de/reifen…e-235-35-r19-semi-slicks/ :keks:
      Ganz ehrlich? Dann behalte deinen Mist doch auch für dich.
      Theorie-Blabla ist das eine, mehrfache dokumentierte praktische Erfahrung etwas anderes.

      Wenn du dir zu fein bist nur 2 Minuten zu schauen, wie jemand mit Federals bei eingeschaltetem Scheibenwischer über eine offizielle Rennstrecke fährt und trotzdem Grip hat - dann brauchst du auch nicht mit deinem Klolektüren-Link winken. :facepalm:

      Natürlich ist ein Semi bei Nässe schlechter, als ein (z.B.) Pirelli. Ja, aber man wird damit nicht meterweise versetzt, wie es oben beschrieben wurde. :grumble:
      Warum sollte ich? Das ist ein Forum wo JEDER seine Meinung teilen und vertreten kann, oder nicht? Wenn du damit ein Problem hast, überlies doch bitte meine Kommentare. :keks:

      Abgesehen davon, glaub ich nicht, das der Asphalt auf der offiziellen Rennstrecke der selbe ist, wie der auf einer normalen Strasse und um die gehts hier eigentlich auch. Da kannst du auf der Strecke noch so viel Grip bei Nässe haben, da wirst du trotzdem auf einer normalen Strasse bei einer Pfütze abfliegen das die deine Ohren schlackern.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol: