Alex' 6P Cupra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lange nichts mehr geschrieben ....

      März 2017:

      Ende März ging es dann endlich nach Chemnitz zur Dekra, habe endlich alles eintragen lassen. Neben dem ganzen Fahrwerksumbau wurden natürlich auch die Milltek AGA, den Wagner LLK, die geänderte Ansaugung, Räder, Bremse, Vibratechnics Lager, Spoiler und vieles mehr eingetragen.

      April 2017:

      Tausch der Bremsbeläge stand an! Dafür entschied ich mich an der VA+HA für EBC Yellowstuff. Schöner Reibwert, bezahlbar, überall erhältlich. Pedalgefühl ist wunderbar, dazu wirken die Beläge gerade an der HA schön "reinigend".


      Umbau aufs 8,0" Navi Display aus dem Leon 5F Facelift / Ateca.
      Mehr dazu findet ihr hier: Ibiza 6P MIB2 Navi: 8" Display


      Mai 2017:

      15.000er Ölwechselservice bei SEAT - nicht sonderlich spannend, aber mal wieder erschreckend, wie die Untermenschen mit Eigentum anderer Menschen umgehen. Mein letzter Besuch bei SEAT. :)

      Einbau GFB DV+ Schubumluftventil: Brachte tatsächlich ein etwas besseres Ansprechverhalten (ab Werk ist keine Membran verbaut, welche zu 100% dicht ist) und in Verbindung mit dem NL-Carbon Stutzen und dem entfernten Gitter unter dem Filter ein nettes Ansauggeräusch.


      Wörthersee 2017: War nen schöner Urlaub, keine Ausfälle, keine besonderen Vorkommnisse, keine Stilllegung. :D


      Dach + Steg foliert: Ende Mai habe ich mein Dach und den Steg an der Front selbst foliert, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Gute Vorarbeit und ordentliche Folie helfen ungemein für ein schönes Ergebnis. Verwendet wurde Avery Folie in glanzschwarz.


      Juni 2017:

      Die Milltek AGA schlug öfters an der HA an. Zusammen mit Tim habe ich viel probiert, jetzt endlich klapperfrei!


      Tarox F2000 für die HA: Zwar war ich mit den Brembo Scheiben an der HA sehr zufrieden, jedoch passen die F2000 einfach besser ins Bild :)


      Juli 2017:

      Zusammen mit Nils und Tim paar Runden fliegen lassen ...


      ... und gemerkt, dass das im Alltag schleiffreie Fahrwerk doch hochgedreht werden muss.


      August 2017:

      Endlich! Nach ewigem hin und her mit HJS (erste Kontaktaufnahme war vor etwa 10 Monaten) habe ich dazu entschieden den Jungs den Mittelfinger zu zeigen und mich woanders umzuschauen. Letztendlich hab ich mich für DTH entschieden. Hier gabs jetzt ne nette Downpipe mit HJS EWG Kat, Thermointegralisolierung und männlichen 89->76mm. Soundcheck müsste ich tatsächlich mal aufnehmen und hochladen, aber ich bin erstaunt: Die AGA ist kaum lauter als mit Serienkat. Netter Nebeneffekt: Das Wastegate "rasseln" was mein Wagen im Serientrimm gemacht hat, ist mit der DP verschwunden.

      Bei DTH war ich dann auch noch auf dem Prüfstand, jedoch hats leider zeitlich nicht mehr für einen Lauf nach Einbau der DP gereicht. Hier das Diagramm, nur Milltek ab Kat und Wagner LLK verbaut. Ergebnis: 216,5PS / 355Nm nach DIN auf dem Dynojet.


      Selfmade Ansaugung: Als Vorbereitung auf den kommenden Laderumbau habe ich nach vielen Versuchen endlich eine für mich optimale Lösung gefunden. Erst 100% Selfmade:

      Letztendlich ein größeres Inlet mit passendem Schlauch für die Kurbelgehäuseentlüftung und einem geänderten Samco-Schlauch in passendem Durchmesser. Fast plug&play.


      September 2017:

      Nachrüstung einer Rückfahrkamera - quasi komplett OEM, gabs so nicht im Cupra :)
      Mehr dazu: Ibiza 6P: Nachrüstung Rückfahrkamera


      Oktober 2017:

      Anpassung Eintragung: Eintragung der AGA ab Turbo ohne MSD - inkl. DTH Downpipe mit HJS Kat.

      Dezember 2017:

      30.000 sind geknackt, Inspektion durch 413 Motorsport erledigt, damit ich den Stempel für einen eventuellen Garantiefall hab - SEAT kann mich mal :D Verwendet wird in Zukunft übrigens ausschließlich ROWE Synth RS Öl der Viskosität 0W40 oder 5W40, je nach Jahreszeit. Wagen läuft unauffällig, so solls sein. :)

      Aktuelle Problemchen:
      - Stabi schlägt am Getriebe an (vermutlich Produktionsfehler von H&R, wird hoffentlich getauscht)

      - EBC Yellowstuff nach 10.000km komplett fertig
      - Turboumbau auf IS20 verschiebt sich, mal sehen, wann/wo es mich hinverschlägt

      Grüße :mops:

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Alex4kant ()

    • Moin!

      kurzes Update:

      Es gab gegen Neujahr nen langersehnten Traum ... Recaro Sportster CS mit Alcantara und Sitzheizung. Hier nur ein paar 0815 Handyfotos:

      008484EF-D82F-4838-A311-0C85FA4487DF.JPGBA73BBCF-FA3B-42EE-85B3-1E473A800357.JPG
      40086A67-DA20-45BA-BAAE-B158B7FC2449.JPG1620c564-1249-439e-8a94-4715ecfe00bf.JPG

      Mal sehen was sonst noch im Innenraum kommt, zu 99% fliegt aus Gewichtsgründen die Rückbank aus, eventuell kommt dann (damit kein Gepäck nach vorn rutschen kann) eine Kreuzverstrebung like this:
      IMG-4439.JPG

      Dann war dieses WE eeeeendlich Abstimmen angesagt!

      IMG-4543.JPG

      Ne Woche im Voraus habe ich alles umgebaut:

      IMG-4468.JPG

      Verwendet wurden:

      - IHI IS20 Turbo, Rev 722L, feingewuchtet von @MajestyTurbochargers
      - Sachs Performance Kupplung für ZMS mit verstärktem Ausrücker
      - Racingline Turbooutlet
      - ROWE 75W80 Getriebeöl
      - ROWE Synth RS 5W-40
      - NGK Golf 7R Zündkerzen

      bereits verbaut:

      - Milltek Catback
      - DTH ECE Downpipe
      - IS20 Inlet
      - NL Carbon
      - Wagner Competition LLK

      Leider habe ich noch kein Diagramm vom letzten Lauf, aber das Resultat sind letztendlich ~320PS und >420Nm. Nicht zu vergessen: Gemessen wurde hier auf nem MAHA Prüfstand im 5. Gang (4. Gang war aufgrund von Schlupf nicht möglich), Motor wurde durch die lange Messdauer natürlich auch sehr warm. Daher kein Vergleich zu bisherigen "420Nm" Messungen auf der Straße per Insoric, laut Adrian wären es per Insoric bzw. auf der Straße etwa 10% mehr Drehmoment - aber letztendlich interessieren mich die Zahlen recht wenig, die gefahrenen Zeiten passen ;)
      Aufgrund zu extremer Einspritzzeiten wurde hier im Vergleich zu bisherigen IS20-Abstimmungen nochmals der Raildruck erhöht, um für den Bauteileschutz ein anfetten möglich zu machen. Gefahren werden jetzt 1.5 Bar LD und eine Abstimmung auf 102 Oktan. Traktion ist ab dem 3. Ging wirklich extrem gut. Auf eine Drehmomentbegrenzung in den unteren Gängen habe ich bewusst verzichtet, weil eventuell noch ne Wavetrac Sperre und AD08R kommen. Im 2. Gang ist jetzt massiver Wheelspin, selbst aus dem Rollen beim Durchbeschleunigen. Als "Gimmicks" gab es Schubabschaltungs-Gebrabbel vom Golf 7R im Sport-Modus, einen harten Drehzahlbegrenzer, deaktiertes Start-Stopp sowie einen deaktivierten Kaltstart. Der Motor hatte zu Anfang etwas Klopfneigung, die zu den letzten Messungen dann besser wurde. Vermutlich meinem etwas ungünstigen Fahrprofil (relativ viel Kurzstrecke) zufolge trotz Aral Ultimate etwas viel Verkokung. Deshalb wurde nicht so extrem viel Zündung programmiert, wenn ich nochmal in der Ecke bin wird nochmal Hand angelegt. Gucken, was dann noch so geht mit dem kleinen IS20 :)

      Nen paar ordentliche Videos kommen noch, hier ein kleiner Vorgeschmack:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alex4kant ()

    • Sofern die Pumpe dann nicht einbricht, klar! Die ganzen EA888/3 fahren ab Werk 200 Bar Raildruck, heißt ein Golf R zB holt die Einspritzmenge über größere Düsen. Ich bin mit der Leistung auch so extrem zufrieden. Sollte nochmal ein Upgrade anstehen (zB Ladermanufaktur/pnp-Turbo LM440) würde ich ebenfalls das Thema Intankpumpe und Injektoren angehen (müssen).
    • @ThüringerVR5

      Sitze sind noch nicht eingetragen, ist aber in der Mache ;)

      Und ja, eigentlich war ein LM440 geplant. Vorgestellt wurde er ja schon vor Ewigkeiten, war jedoch für Endkunden noch nicht käuflich. Ein paar Tage vor meinem Termin war der Lader dann endlich verfügbar, da war der IS20 aber quasi schon verbaut. Letztendlich aber alles ok so wie es ist, der Wagen hat mehr ausreichend Leistung und das gesparte Geld kann in andere Dinge investiert werden. Eventuell gehe ich das Thema irgendwann noch einmal an, dann aber definitiv volles Programm mit großen Injektoren, Intankpumpe und Co.!
    • Kurzes Feedback zum Umbau. Bei ~35.000km habe ich auf IS20 umgebaut, mittlerweile stehen schon gut über 40.000km auf dem Tacho. Alles funktioniert ohne Probleme, der Wagen ist im Laufe der Kilometer sogar nochmal ne ganze Ecke kräftiger geworden. Am Wochenende war ich auf Durchreise erneut bei Pro Boost, hier wurde der Kaltstart bzw. das Kataufheizen wieder aktiviert. Der Motor sprang sporadisch und nicht reproduzierbar im kalten Zustand extrem schlecht an. Desweiteren wurde der max. Ladedruck um weitere 0,05 Bar um 6000rpm angehoben und im mittleren Drehzahlbereich weitere ~20Nm freigegeben. Das ganze bewegt sich nun um ~330PS und ~450Nm. So langsam muss ich mir wirklich Gedanken ums Thema Traktion machen. :D Der Wagen lässt sich nach wie vor im Alltag wahnsinnig gut fahren, am Verbrauch hat sich quasi nichts getan. Ich war letzte Woche am Gardasee, bin mit nem Schnitt von deutlich unter 7 Litern hin- und zurück gefahren.

      edit:

      PS: 100-200 Zeiten lagen schon mit dem alten Datenstand (allein gefahren, halb voller Tank, kompletter Innenraum inkl Rückbank und großer, schwerer Bremse) bei korrigierten 10.8 Sekunden im Mittel, gemessen mit P-Gear / externem 10Hz GPS. Werde die Tage nochmal messen, wenns was kühler ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alex4kant ()

    • 50.000km

      hat er nun gelaufen. Ölwechsel kam mal wieder nach ca. 10.000km neu - wie immer im Winter mit ROWE Synth RS 0W40. Bis dato keine Ausfälle, nur ein Radlager ging vor ein paar Wochen kaputt. Hat sich schon vor Ewigkeiten langsam angekündigt, nach ner flotten Tour hat es sich dann komplett zerstört, extremes Schlagen im Lenkrad etc. Bei der Fehlersuche ist dann noch ein defekter Stoßdämpfer meines Fahrwerks hinten rechts aufgefallen - dieser ist komplett ausgelaufen.
      Foto 16.10.18, 17 45 18.jpg
      Erstmal kam das Radlager vorn rechts neu:
      Foto 30.10.18, 17 07 35.jpgFoto 17.11.18, 12 38 15.jpgFoto 17.11.18, 12 56 02.jpg
      Dann kam in einem Rutsch mal das Fahrwerk frisch, der Umbau war eh schon etwas länger geplant. Größten Dank an @Nuerne89 für die Tipps! Hinten wurden die originalen XTA Federn durch ein getrenntes Federsystem wie beim KW Clubsport ersetzt, vorn kam für optimale Traktion und perfekte Balance ein 18mm OEM Stabi + 80er Hauptfedern rein. Die Zugstufe wurde nun auf 9/6 Klicks offen bei 80/60er Federn eingestellt.

      - neue HA Dämpfer
      - 20er Vorspannfedern VA + 80-170 Hauptfeder VA
      - 10er Vorspannfedern HA + 60-140 Hauptfeder HA
      - 18mm VA OEM Stabi + Poxerflex Black Lagerung
      Foto 07.11.18, 18 13 10.jpgFoto 30.10.18, 23 10 36.jpg

      Nun verbaut:
      Foto 07.11.18, 18 39 20.jpgFoto 07.11.18, 18 39 42.jpg

      Vorn habe ich die alten XTA Federbeine noch gesäubert, die Gewinde wieder gangbar gemacht, die Uniballlager gesäubert und gefettet sowie anschließend gegen Umwelteinflüsse verschlossen.
      Foto 17.11.18, 15 42 50.jpgFoto 17.11.18, 15 42 54.jpg


      Habe das Fahrwerk nun auf etwa 330mm Höhe eingestellt, deutlich höher als vorher. Ich erhoffe mir dadurch mehr Komfort im Alltag, ein besseres Fahrverhalten und mehr Freigängigkeit im Radhaus an der VA. Kommende Saison folgen wohl Yoko AD08R in 215/40, da brauche ich den Platz. Das Fahrwerk erkenne ich trotz noch fehlender Vermessung nicht wieder, geht deutlich (!) besser ums Eck, dazu noch viel ausgewogener. Der Komfort hat sich durch die deutlich härteren Federn nur minimal verschlechtert. Unterm Strich wird es aber dennoch darauf hinauslaufen, dass ich die Stoßdämpfer noch bei Rennfeder.de (siehe N89 Thread) umbauen lasse für mehr Komfort durch weichere Lowspeed Zug+Druckstufe. Über den Winter ist dann noch eine Wavetrac Sperre geplant, das Getriebeöl und die ARP-Schrauben fürs Diff liegen schon, auf die Sperre muss ich noch sparen :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alex4kant ()