Navigationsupdate Ibiza 6P

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laut der Update-Seite haben wir die offizielle Version, und die Händler wissen leider viel weniger, als man das so generell hofft. Aber die findige Community wird schon Lösungen finden, keine Sorge. :)
    • So, seit dem MJ 2017 gibt es MapCare für den 6P. Für die gearschten vom Modelljahr 2016 bedeutet das laut Seat:

      Update: Es verhält sich so: Du kannst zwar schauen, ob Du das neuste Kartenmaterial hast, Du kannst es auch runterladen und auf Deine Seat-SD-Karte draufhauen, nur wird diese Karte dann ohne Mapcare von unserem Navi nicht mehr akzeptiert. Das Navi wird von Werk aus so codiert, daß es Mapcare (runterladen von aktuellem Kartenmaterial und speichern auf die SD-Karte) akzeptiert oder eben nicht. Ohne Mapcare mußt Du Deinen Freundlichen beauftragen, ne neue SD-Karte mit dem aktuellen Kartenmaterial zu bestellen. Der Freundliche schiebt die Kate dann in den SD Slot 2 rein und "verheiratet" durch einen speziellen Code die neue SD-Karte mit dem neuem Kartenmaterial mit Deinem Navi. Hacks sind so weit ich weiß leider auch noch nicht auf´m Markt. Wobei ich wirklich keiner bin, der alles für Lau haben will, aber 149 Euro für ein Kartenupdate ist halt auch nicht wirklich schön, nur weil ich im Konfigurator kein Mapcare auswählen konnte...

      Klingt nach ner Aufgabe für die Community, Worte wie codiert, verheiratet, Software...sollten doch für uns lösbar sein, sodass man diese auch kostenlos aufgespielt bekommt. :D
    • Ich habe Mapcare extra nicht dazu vestellt. Klar ist das ein niedriger Preis. Aber ich werde nicht jedes Jahr meine Karten updaten. Alle 2 Jahre sollten reichen und bis dahin gibt es aufjedenfall was in der Community, falls nicht zahle ich gerne 100€ für neues Kartenmaterial.

      Die Navi Software kann man ja kostenlos updaten das ist mir wichtiger und mit Full link kann ich ja notfalls, wenn die Straße nicht existiert, mein Handy benutzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muhschaf ()

    • So wie ich bin, hätte ich MapCare halt gerne mitgenommen. Die Häufigkeit der Updates generell wird sich im Rahmen halten gehe ich mal von aus, hab trotzdem aus Prinzip gerne das neueste drauf. Aber dafür wird sich schon eine Lösung finden, wenn es dann mal so weit ist. :)
    • Kommt immer auf den Händler an, Mittel und Wege sowas zu regeln gibt es viele. Die meisten stellen sich nur quer, tun bzw. sind ahnungslos und können/wollen da nicht koopierieren. Wenn ich das Kartenmaterial in geeigneter Form auf meinem PC habe, dann bekommt man das auch auf die SD-Karte aufgespielt und ans Laufen im Auto, da bin ich mir sicher. :)
    • da wird es in der Zukunft nichts für 'lau' geben. Habe Infos aus erster Hand ;)
      Die SD-Karten haben einen versteckten verschlüsselten Header, wo die Fahrgestellnummer mit verarbeitet ist. Den wird man nicht knacken können, da immer auch ein Abgleich mit dem Werk stattfindet. Es wird also immer eine originale SD-Karte (keine Kopie, denn diese hätte keine entsprechenden Header) benötigt. Daher ja auch der Riesen Aufwand/Kosten für ein Update wenn nicht mapcare bestellt wurde. Die neue original Karte muss nämlich im Werk für die einzelne Fahrgestellnummer neu erstellt werden bzw. in die Fahrzeugdatenbank der Eintrag für deine Fahrgestellnummer mit mapcare geändert werden, damit du nicht nur die neue Karte bekommst, sondern auch zukünftig selber patchen kannst.

      Insgesamt lohnt das Update ohnehin kaum. Es gibt für Seat 2 Updates pro Jahr (VW z.B. 4x im Jahr). 1x im Mai und 1x im November. Ich habe leider nur November 2015 bekommen, da Mai 2016 noch nicht draußen.
      Das Kartenmaterial ist aber z.B. bei Softwarestand Nov 15 ohnehin 1,5 Jahre alt! Liegt an den zig Korrekturzyklen, der gesamten Navi-Inhalte. Daher ein weiteres dickes Vote hier für Full Link (Google Maps oder Apple Karten sind ständig aktuell ;:).
    • Wenn man mal genau im Internet recherchiert, in einschlägigen Seiten, dann wird man genau das finden was ZeroCooI ansprach. Die Verschlüsselung ist bisher, laut den Internetseiten seit ca. 2 Jahren, immer noch nicht geknackt worden. Daher sehe ich da auf absehbare Zeit schwarz mit Updates die man so "findet" etc.

      Das war auch der Grund warum ich mich ganz bewußt gegen das Navi entschieden habe. Für das Geld der Updates kann ich mir ein anständiges Mobiles Navi kaufen und habe kostenfrei Updates. Und die nicht nur 2 mal im Jahr sondern deutlich öfter. Und für den Fall der Fälle ist auch noch das Full Link an bord. Dies habe ich dafür dazu genommen.

      Gruß
    • Gut zusammengefasst, ähnliche Infos liegen mir auch vor. Man kann zwar dann online prüfen, ob Updates vorhanden sind, diese runterladen und aufspielen selbst ist allerdings nicht möglich.

      Hmm, rein technisch gesehen hört sich das für mich als Informatiker auf jeden Fall erstmal nicht unlösbar an. Die Frage ist immer, wie "tief" so eine Verschlüsselung sitzt und mit welchen Methoden diese dann werksseitig umgangen wird, um gegen Geld die Updates aufzuspielen. Ist dann von außen teilweise schwierig, diese Wege zu emlulieren, um zum gleichen Ergebnis zu kommen.

      Wird wohl so sein, dass man die ganze Sache mal beobachten muss, sehe es dann eher als wahrscheinlichere Lösung an, MapCare in irgendeiner Form nachzurüsten. Das kann auch nur eine Software sein, und da einmalig Geld für zu bezahlen sehe ich als vertretbar an, im Gegensatz zu einer quasi Abo-Zahlung 2x pro Jahr für wenig Gegenwert. Scheint ja super zu laufen mit den Updates, wenn man das so liest, typisch...
    • als wir den FR genau kauft haben, 11/2015, gab es in der Preisliste keine Option Mapcare. Sollte sich nun kein Update kostenfrei durchführen lassen für die HERE Kartendaten, werde ich mich meines Jura-Studiums erinnern und gegen Seat klagen, alleine wegen der nachträglich vorhandenen, einseitig vorgenommener Verschlechterung an einem zum Kaufdatum anders beworbenen Gegenstand, den man mir mit Annahme des Kaufvertrages und Auslieferung des Fahrzeuges so faktisch zugesichert hat.
    • lorhinger schrieb:

      als wir den FR genau kauft haben, 11/2015, gab es in der Preisliste keine Option Mapcare. Sollte sich nun kein Update kostenfrei durchführen lassen für die HERE Kartendaten, werde ich mich meines Jura-Studiums erinnern und gegen Seat klagen, alleine wegen der nachträglich vorhandenen, einseitig vorgenommener Verschlechterung an einem zum Kaufdatum anders beworbenen Gegenstand, den man mir mit Annahme des Kaufvertrages und Auslieferung des Fahrzeuges so faktisch zugesichert hat.
      Ich stecke in der gleichen Situation, habe aber Anfang Mai bestellt (somit noch das 2016er Modelljahr ohne angebotene Mapcare Option). Doppelt ärgerlich, da ein paar Tage später offenbar das MJ 2017 kam - mit möglicher Mapcare-Option...

      Beworben wurden aber - zumindest bei mir - nie kostenlose Updates oder ein Mapcare-Paket. Auch im Vertrag ist nichts dergleichen vorhanden.
      Ich sehe daher keine nachträgliche Verschlechterung, das würde ja voraussetzen, dass eine bestimmte Leistung im Kaufvertrag vereinbart wird, aber dann nachträglich und einseitig vom Hersteller/Händler "gestrichen" wird.


      Sobald die Karre da ist, werde ich mir aber auf jeden Fall mal die SD-Karte mit den Navidaten genauer anschauen. Wie spider2MW schon sagte, muss es rein technisch gesehen eigentlich eine Möglichkeit geben das Ganze auch selbst zu updaten.

      Wahrscheinlich wird da einfach ein versteckter Header auf der Karte genutzt, der irgendwie die Fahrzeugnummer oder eine Identifikationsnummer des Navis o.Ä. codiert und damit eine eindeutige Zuordnung von SD-Karte zum Fahrzeug ermöglicht. Für Mapcare wird es dann bestimmt nur ein boolean-Flag geben, nach dem Motto 0 = kein Mapcare und 1 = Mapcare oder so. Da muss sich technisch eigentlich was drehen lassen...
    • Basti_MG schrieb:

      ZeroCooI schrieb:

      Daher ein weiteres dickes Vote hier für Full Link (Google Maps oder Apple Karten sind ständig aktuell ;:).
      genau das war nämlich auch mein Gedanke bei der Bestellung.und ich denke in 1-2 Jahren wird sich bei CarPlay und Android Auto noch einiges tun (hoffentlich dann auch Drittanbieter-Navi-Apps :D )
      Wird denn die Navigation mit Full Link auch auf dem eigentlichen Navi-Screen angezeigt?

      Falls nicht, müsste man sich das Ding dann wieder an die Windschutzscheibe pappen und hätte einen Kabelsalat von der Scheibe zur Mittelkonsole (finde ich optisch sehr unschön, auch wenn es nur ein einzelnes USB-Kabel ist).

      Und der Datenverbrauch dürfte enorm sein, meine 3-GB LTE Volumen reichen dafür bestimmt nicht :D
    • Man braucht auch Volumen für Verkehrsmeldungen und POI-Aufrufe (z.B. Tankstellen) oder wenn man doch einen Umweg/Umleitung fährt. Außerdem werden die Karten nur 30 Tage gespeichert und man muss vorher über WLAN die Routen runterladen. Wäre mir zu viel Aufwand. Aber gut zu wissen, dass sowas im Notfall geht wenn das Volumen mal aufgebraucht ist.... Viel wird es dennoch nicht sein. Ich schätze, wenn man 4-5mal die Woche länger Strecken mit Navi fährt, reicht ein normal Handytarif mit z.B. 500MB inklusive locker aus.
    • Das schlimme ist, dass sich MapCare auch nachträglich bestimmt recht einfach nachrüsten bzw. aktivieren lässt, aber nur von Seat aus. Und dagegen wird sich gewehrt, zum einem weil man nichts anderes als 0815 bei Seat auf die Reihe bekommt, zum anderen weil man natürlich dem dummen Kunden noch den letzten Cent aus der Tasche nehmen will und hofft, dass dieser für jedes Update immer schön zahlt. Das ist eigentlich das traurige an der Sache...
    • sehe ich auch so: Die Händler/Werkstätten haben einfach alle keine Ahnung von solchen nicht unwichtigen Details bzw. IT-Systemen im Auto allgemein. Die wissen meistens nichtmal, was mapcare ist. Wollen einem dann einfach ein 'Navi-Upgrade' verkaufen, ohne zu hinterfragen, ob man mapcare hat oder nicht.
      Da ist einfach enormer Nachholbedarf beim Aufbau von 'knowhow' da. Mit Hinblick auf zukünfitg autonomes Fahren und dafür nötige Steuergeräte-Updates 'over the air' wird mir schlecht...
      Wenn Google mal ein Auto auf den europäischen Markt wirft, kann diesbezgl. jeder deutsche Hersteller einpacken.

      PS: Was mir keine Sau bei Seat sagen kann: Ich habe meinen Cupra auch bestellt, ohne das ich mapcare überhaupt im Konfigurator auswählen konnte. Kann ich also mein Navi einfach über Download und Überschreiben der aktuellen SD-Karte Updaten? Wird mein Navi dann vielleicht sogar unbrauchbar? Oder muss ich Mapcare nachkaufen? Geht das überhaupt?