EPC - Leuchte: Ladedrucksteller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      mich hat es leider auch erwischt. Habe für meine Frau von Privat einen gebrauchten Seat Ibiza 1,2 TSI, 105PS von 2012 gekauft.
      Wir fuhren in den ersten 2 Tagen ca. 650km - dann kam der Fehler. Die EPC Leuchte ging an - später kam dann auch die Motorkontrollleuchte hinzu. Der Fehlerspeicher sagt laut Werkstatt folgendes: Ladedrucksteller - Elektrischer Fehler.
      Nun bestellte die (freie) Werkstatt beim Volkswagenhändler einen neuen Ladedrucksteller. Nach eine Woche und mehrmaligen Nachfragen wurde uns vom VW Händler als Liefertermin August gesagt! Hallo???? VW???? Gehts noch???
      6 Monate Lieferzeit für ein Bauteil, das bekanntermaßen öfter mal kaputt geht??? Vielleicht zu oft? Was soll ich jetzt machen?
    • spanier1975 schrieb:

      Steller und Turbo ist ein Teil.
      Ist bei den ein teil.
      wollten die mir auch erklären :pinch:

      bis jetzt *auf Holz klopf* geht es bei mir alles wunderbar mit dem getauschten Steller (siehe 1te Seite)

      ein versuch mit dem Ersatzteil ist es allemal wert


      Muellmusic schrieb:

      6 Monate Lieferzeit für ein Bauteil, das bekanntermaßen öfter mal kaputt geht??? Vielleicht zu oft? Was soll ich jetzt machen?

      selbst im netz besorgen?


      PS:
      als kurzzeitiges "Workaround" hat es bei mir geholfen zu starten(auch wenn die Fehlermeldung da war) kurz anfahren, im rollen Motor aus und wieder an -> dann war der Fehler bis zum nächsten starten komplett weg (<-- Achtung sehr russische Lösung)
    • speedpassion schrieb:

      Hallo Zusammen,

      Ich habe das Problem mitlerweile gelöst.
      Mein Fehler war: "Positionsgeber fehlerhaft"
      Bei anderen Fehlern, wie "mech. Fehler" wird der Tausch des ladedruckstellers aber auch Abhilfe schaffen.

      Bei Seat läuft zu dieser Kundenbeschwerde auch eine Tech.Produkt.Info (TPI Nr. 2027696).

      Falls eure Werkstatt nicht selbst drauf kommt, könnt Ihr Sie ja in diese Richtung schubsen.

      Das Ersatzteil mit der VW Nummer: 03F 198 725 C - Rep.Satz für ladedrucksteller - 168€ inkl.

      Eigentlich ist diese Ersatzteil Nummer nur für die 6P Modelle gedacht. Es passt aber auchh bei 6J 1.2tsi sofern dort die 11,6cm lange Stange verbaut wurde. Das kann man (bei kaltem Motor!!) erfühlen ohne etwas ausbauen zu müssen. Bilder werde ich nachreichen.
      Für alte Modelle mit der 10cm Stange bleibt nur der Gang ins Internet, falls nicht der ganze Turbo getauscht werden sollte.

      Erstes Bild: der Unterschied zwischen Langer und kurzer Stange.
      TSI0.png

      Zweites Bild: Am roten Pfeil kann man mit dünnen fingern den unterschied erfühlen.
      TSI1.png


      Der Rep.Satz ist ein Set, das genau den gesuchten Ladedrucksteller mit der Aufgedruckten Nummer 03F 145 725 G beinhaltet (mitlerweile wurde diese Nummer mit einem Höheren Indes H versehen)
      Außerdem die zwei Befestigungsschrauben und den Sprengring.

      Um diesen Steller zu tauschen, ist es Notwendig die Lamdasonde zu entfernen und das vordere Hitzeschutzblech. Beides ziemlich miese Aufgaben!
      Danach sollte eine Adaption des neuen Stellers durchgeführt werden. Laut Grundeinstellung VCDS funktioniert dies auch, nur bei mir bricht es immer ab.

      Ich habe mich dabei genau an den Rep.Leitfaden gehalten. Motor betriebswarm, Außentemp >5°C, Lernwerte des Motors zurücksetzen, Zündung >10sek aus, Zündung wieder an, -> Grundeinstellung Erstadaption des Ladedruckstellers
      -> Läuft kurz an -> " Abgebrochen (aus Sicherheitsgründen) | keine Anzeige" , Ende.

      Kann mir jemand etwas zu der in "" geschriebenen Meldung sagen, warum VCDS mich immer rauskickt?
      wie genau erfühlst du den Untetschied?
      Muss die Lambda-Sonde raus um das Hitzschutzblech zu demontieren?

      Danke
    • mpirklbauer schrieb:

      Muss die Lambda-Sonde raus um das Hitzschutzblech zu demontieren?

      Speedpassion schrieb:

      Um diesen Steller zu tauschen, ist es Notwendig die Lamdasonde zu entfernen und das vordere Hitzeschutzblech.
      :wacko:

      mpirklbauer schrieb:

      wie genau erfühlst du den Untetschied?
      Indem du mit den Fingern den Ladedrucksteller fühlst ob er vorne 40 oder 57mm lang ist. Einfach den Finger in das kleine Loch stecken wo der Steller reingeht. (Weitere anstößige Kommentare verkneife ich mir)
    • Neu

      Hab die eine Schraube auf bekommen.
      Mit einem mittellangem Torxwinkelschlüssel und einem Rohr als Verlängerung.
      Leider ist die eine Schraube rechts unten komplett abgenudelt.
      War wohl eine von der Werkstatt als der Turbo schon mal getauscht wurde.

      Braucht er den Regler unbedingt oder geht der Motor dann hoch?
      Denn jetzt geht er wohl grad gar nimmer.

      Meine Frau braucht aber das Auto.
      Sind aber nur 10km die sie fahren muss.
      Wo ist die Überdruckregelung?
      Ist di noch mal extra.