Schwarzer Lack und viele feine Kratzer im Klarlack = die pure Verzweiflung!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwarzer Lack und viele feine Kratzer im Klarlack = die pure Verzweiflung!!!

      Hallo liebe Ibiza-Fahrer,
      habe mich gerade hier mal ein bisschen durch gelesen!

      Mein Problem ist der undankbare Lack meines schwarzen Ibiza 6l FR. Ich hege und pflege ihn, so oft ich es zeitlich hin bekomme. Leider waren die beiden Vorbesitzer nicht so nett zu ihm. Die Folge daraus sind Steinschläge und ne ordentlich zerschossene Windschutzscheibe und am ärgerlichsten sind die in den Lack geritzten Erinnerungen der Putzversuche der Kinder des Vorbesitzers. Kleine "Scheuerstellen" auf der Motorhaube im Klarlack.

      Ich habe echt schon diverse Mittelchen probiert, unter anderem das nichts-taugende Zeug von A1 (Nano-Kratzer-Entferner und Speedpolish) und von Nigrin Lackreiniger und Politur. Jeweils alle Produkte auch mehrmals hintereinander bzw. Anwendung wiederholt. Alles ohne Besserung.

      Was könnt ihr mir empfehlen? Will das unbedingt selber machen und auch erst einmal per Hand anwenden.
      Bisher war es einfach nur frustrierend... ?(

      Ich danke euch schon einmal für eure Ratschläge. Wenn jemand Erfahrungen mit den Produkten von Chemical Guys hat, wäre es nicht schlecht, denn hier in der Gegend gibt's nen Shop von denen.
      Ibiza FR 1.8 20VT

      mit Prins LPG-Anlage :D

    • Genau.
      Wenn ein gewisser Zustand durch Handpflege nicht mehr zu verbessern ist, muss da ein Profi mit Erfahrung ran.

      Der weiß in der Regel genau, welches Mittelchen mit welchen Pads welches Ergebnis erzielt.

      Habe gerade einen ähnlichen Fall in der Verwandtschaft.
      A-Klasse in Schwarz, fünf Jahre durch Portalanlagen und ständiges Draußenstehen in einem gruseligen Lackzustand.
      Da muss sie mal etwas Geld in die Hand nehmen und den vernünftig Polieren und konservieren lassen.
      Da kann ich nix mehr ausrichten.

      LG
      Micha
    • Bei starken Kratzern kann Swirl X oder Scratch X von Meguiars gut funktionieren.
      Habe damit auch schon gute Erfahrungen gemacht.
      Ist halt eine Politur, die etwas mehr Lack abträgt und damit auch wieder frischen Lack hervorbringt :)
      Kann auch per Hand verwendet werden!

      Wobei das Polieren von Hand schon sehr sehr mühsam ist...

      Ansonsten fahr doch wirklich mal zu einem Aufbereiter oder vll findest Du ja auch jemand in der Nähe, der Dir mit einer Maschine für etwas Trinkgeld unter die Arme greift.
      Auf der Maschine benutze ich persönlich die Menzerna Produkte.
      Die 2000er für tiefere Kratzer und die 4000er dann fürs Finish.

      Falls Du das lieber selbst machst, kannst Du Dir auch eine günstige Exzenter Poliermaschine kaufen.
      Low-Budget sind z.B. die Vossner DAP 6800. Die gibt es oft für ≈70€ bei eBay Kleinanzeigen.
      Habe ich auch gekauft und damit schon einige Autos poliert :thumbup:
      Beispiel: KLICK

      Gruß
      Morris
    • Hi,

      wie bereits geschrieben, am besten wäre es mit feinem Schleifpapier, 2000-3000er und dann Nasschleifen, dass sollte man aber können, da sonst relativ schnell der Klarlack weg ist.

      Wenn du mit polieren schon ein bisschen Erfahrung hast, dann probier dann an Schleifpolitur, ähnlich dem Schleifpapier, nimmt aber nicht soviel Material weg und ist ungefährlicher. Sollte man aber ebenfalls nur machen wenn man schon ein bisschen Erfahrung mit Maschinenpolitur hat.

      In beiden Fällen werden die Ergebnisse aber nur gut wenn man mit einer Exzenter-Poliermaschine nachpoliert. Ansonsten ist das Ergebnis definitiv nicht zufriedenstellend und nicht viel besser wie vorher! Die Poliermaschine ist für Gute und dauerhafte Kratzerentfernung ein muss!
    • Also Schleifen/Nassschleifen sollte man wirklich nur machen, wenn man vorher mal an einer Schrotthaube üben kann.... Das sollte man nicht so einfach empfehlen, ohne mal wenigstens ein Foto der Haube gesehen zu haben.
      Denn gerade am Ibiza, mit der gekanteten Haube, ist man an den Knicken ruck-zuck durch den Lack durch!

      Wenn Schleifpapier, dann nur von nem Profi machen lassen.

      Wenn es günstig werden soll, kann man ja auch zum Aufbereiter gehen und nur die Kratzer weg polieren lassen. Finish Politur könnte man ja selbst machen.
      Bei Schwarz ist es halt immer etwas kritisch, weil man da einfach alles sieht. Ordentlich poliert und gewachst sieht es dafür auch genial aus :love:
    • ...deswegen hab ich auch geschrieben, dass man es nur machen sollte wenn man es auch kann

      Aber es führt kein Weg dran vorbei als schleifen um Kratzer aus schwarzen Lack zu bekommen, kenne das Problem von meinem.

      Wer es schlussendlich macht, ob Aufbereiter oder man selbst dass muss jeder für sich entscheiden was er sich selbst zutraut :)
    • Hi,

      Kleine Anmerkung noch dazu:
      Die guten Sachen kosten schon einiges, sowohl die Polituren, als auch Pads und die Maschine.
      Bevor Du Dir irgendwas kaufst und es dann nicht hinbekommst, investiere lieber in einen Profi oder nen Kumpel, der erfahren ist.
      Wenn der Wagen einmal poliert ist, kannst du ja hinterher immer selber versiegeln.
      Das geht dann ja relativ einfach.

      LG
      Micha
    • Definitiv!
      Aber manch einer macht ja auch lieber was selbst und ist bereit Lehrgeld zu bezahlen, bevor er es einfach beauftragt.
      Gibt auch einige Low-Budget Exzenter, die für den heimischen Bereich locker ausreichen. Ist deutlich einfacher wie das polieren per Hand und das Ergebnis ist auch besser.
      Wenn man das Teil nicht dauerhaft auf einer Stelle drehen lässt, kann da auch kaum was schief gehen. Da macht man per Hand auf jeden Fall schneller mal Hologramme in den schwarzen Lack, als das man mit einer Extenter etwas kaputt macht.

      Spätestens bei der zweiten Politur hat man die Kohle wieder raus. Man muss natürlich auch Bock haben das selbst zu machen, was auch nicht jeder hat.

      Gruß
      Morris
    • Ich hab mir jetzt mal so nen Teil von Vossner geordert mit diversen Zubehör. Mal schauen, ob ich es hin bekomme. Ich will es auch selbst versuchen und wenn es gut funktioniert, auch das komplette Auto machen. In der Verwandtschaft und im Freundeskreis sind auch noch ein paar, die sich bestimmt für Übungszwecke zur Verfügung stellen, bzw. ihre Autos.
      Den kleinen Schwarzen irgendwo zum Aufbereiter geben wäre für mich die letzte Alternative, da ich wirklich gern wasche und pflege und so. Das wäre doch zu einfach und zu langweilig.
      Aber bevor ich es vergesse, erst einmal ein ganz großes Dankeschön an euch. Habe mich schon sehr viel belesen und Videos angeschaut, wie es funktioniert.
      Fehlen nur noch die richtigen Mittelchen, A1 und auch Nigrin werde ich dann wohl auch mal mit der Maschine testen, aber wenn die auch dann nichts taugen, werde ich sie verbannen. ;)
      Ibiza FR 1.8 20VT

      mit Prins LPG-Anlage :D

    • Die Menzerna 2000 ist z.B. sehr universal.
      Schleift schon relativ viel runter und bringt nicht viel weniger Glanz wie die 4000er.
      Gibt dazu auch nen Vergleich in irgendeinem der Pflege-Foren...

      Je nach Tiefe der Kratzer muss vll auch was kleineres ran.

      Ich würde auch jeden Fall auch eine "Profi" Politur nehmen und nicht eine der genannten Produkte.

      Welche Vossner hast Du genommen? Habe gesehen, dass die nun fast nur noch rotatoren vertreiben.

      Gruß
      Morris
    • Es wird die Vossner PPM 1600. In der Bucht mit Zubehör für 139,- €, ich hab die jetzt über das parallele Anzeigenportal für knapp 80 inkl. Versand. Denke, die wird für den Anfang ausreichen.

      Was könnt ihr mir denn von Chemical Guys empfehlen? Wie gesagt, da hätte ich in der Nähe einen Shop, die mir, falls kompetent, nach einem Blick auf den Lack, bestimmt auch helfen können. Aber ich bin da sehr sensibel und will mir auch nicht unnötig was "andrehen" lassen.

      Mir ist einfach ein schöner Tiefenglanz wichtig, ich brauch kein Zeug, was nach Obstsalat riecht, aber den Zweck nicht erfüllt.
      :whistling:
      Ibiza FR 1.8 20VT

      mit Prins LPG-Anlage :D

    • Die 1600 ist kein Exzenter!!
      Die ist rein rotatorisch.

      Guckst Du: autopflegeforum.eu/forum/board…-rotationspoliermaschine/

      Unterschiede:
      autopflegeforum.eu/forum/board…ine-und-exzentermaschine/

      Andererseits sorgt das Rotationsprinzip für eine beachtliche Wärmeentwicklung auf der Lackoberfläche. Zusammen mit der hohen Aggressivität erfordert die sichere Anwendung einer Rotationsmaschine ein hohes Maß an Erfahrung. In ungeübten Händen sind ernstzunehmende Lackschäden, oder zumindest heftige Hologrammbildungen möglich. Geübten Anwendern gelingt aber auch mit Rotationsmaschinen ein makelloses Finish auf allen Lackarten und Lackfarben.
    • Den Link von dir werde ich mir morgen mal durchlesen.

      Und wenn das Ding da ist und ich die nötige Zeit habe, werde ich mich einfach mal ran trauen. Hab jetzt auch nicht zwei linke Hände und bin nicht grobmotorisch veranlagt, so dass ich denke, dass ich es mit dem Gerät hin bekomme. Vielleicht hol ich mir auch vom Schrott nen ollen Kotflügel zum testen. Schadet ja nicht...

      Eventuell lade ich hier mal ein paar Fotos hoch, wenn ich dazu komm. Heute steht er recht staubig draußen, da fallen die Kratzer und Swirls und wie sie alle heißen, nicht so auf.
      Ibiza FR 1.8 20VT

      mit Prins LPG-Anlage :D