Schrick Nockenwelle in AKV einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schrick Nockenwelle in AKV einbauen

      Hi,

      habe hier im Forum nichts gefunden, das meine Frage so richtig beantwortet.

      Ich spiele mit den Gedanken etwas mehr Leistung (in unteren und mittleren Drehzahlen) aus meinen Ibiza rauszuholen. Chippen lassen möchte ich nicht, da es bei einen Saugmotor eh nicht gut funktioniert und ich davon keine Ahnung habe.
      Also habe ich bei eBay 2 Schrick-Nockenwelle für die alten 1.4 - 1.6 8V Motoren gefunden.

      Hier die Links:

      ebay.de/itm/281552005430?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      ebay.de/itm/311247529555?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      Der Einbau als Kfz-Mechatroniker sollte ich hinbekommen. Jetzt die Frage:

      Alte Nockenwelle raus und neue rein und fertig??? Habe ich dann wirklich ca. 10PS mehr Leistung???

      Mit der Sportnockenwelle soll ja mehr Luft, durch länger geöffnete Einlassventile, in den Brennraum gesaugt werden. Mir stellt sich da die Frage ob das Motor-Stg. über den Saugrohrdrucksensor wirklich mehr Luft misst und der Motor mehr Kraftstoff einspritzt??? Und ob die Lambda-Regelung (für AU-Test) noch funktioniert? Oder muss doch eine Softwareanpassung durchgeführt werden?

      2. Frage:
      Mache ich mir durch die größeren Ventilhübe meine Hydrostößel kaputt? Habe leider kein Datenblatt von meinen Motor (AKV) wie groß die Serienventilhübe sind.

      Hätte gerne Eure Erfahrung und Meinungen dazu.
    • Der Einbau ist kein Problem, alte raus neue rein und gut.

      Ich würd noch ein Verstellbares NW Rad verbauen wennst schon dabei bist.

      Der Saugrohrdrucksensor bzw dass STG erkennt die scharfe welle nicht.

      Mit der 268er schaffst die AU ohne Probleme. Laut meinem Motorenbauer kann ne 268er auch ohne Abstimmung gefahren werden, sinvoll ist es trotzdem.

      Die Serienhydros machen da keine Probleme, wenn sie schon recht alt sind würden neue trotzdem nicht schaden, auserdem wenn die Welle schon draußen ist. Die 8 Hydros sind auch nicht teuer.

      Hast du sonst schon was verbaut? Lufi, AGA, Fächer, Rennkat?

      Und zum Thema 10PS Mehrleistung nur durch ne Welle.

      Hatte bis vor kurzem noch nen 2er mit 8v GTI, kanäle gemacht, 288er Welle, NW-Rad, Luftfilter, Fächer, AGA, Schwung gemacht und ne anständige Abstimmung (steuerzeiten über NW rad eingestellt, CO etc)

      Rausgekommen sind 125 (echte) Pferdchen, Serie wahrens 110 (leider vorher nicht gemessen)

      Jetz weist du ungefähr mit was du rechnen musst.

      Über Sinn und Unsinn von deinem Vorhaben braucht man nicht Diskutieren.
    • Wenn du nicht noch was am MSG und der Hardware drum herum machst wirds nicht soviel bringen.
      Tip:
      Nimm beim AKV die Nocke vom AEE. Keine Mehrleistung aber bessere Motorcharakteristik.
    • Typ19E schrieb:

      Ich würd noch ein Verstellbares NW Rad verbauen wennst schon dabei bist.

      Das ist auch das Problem, dass ich nicht weiß, wie sehr sich die Steuerzeiten ändern. Würde gerne mein original NW-Rad weiter benutzen. Also müsste ein Zapfen oder Kerbe an der NW sein, damit mein NW-Rad an der NW arretieren kann.

      Typ19E schrieb:

      Die Serienhydros machen da keine Probleme, wenn sie schon recht alt sind würden neue trotzdem nicht schaden
      Die Hydros würde ich auch behalten, da mein Motor gerade mal 52 tkm runter hat.

      Typ19E schrieb:

      Hast du sonst schon was verbaut? Lufi, AGA, Fächer, Rennkat?

      Bei mir ist alles original und so soll es auch bleiben. Habe nicht vor mein Motor zu sehr zuverbasteln sprich Einzeldrossel, Fächerkrümmer, anderen Zylinderkopf, Turboumbau usw. Ich will einfach nur etwas Leistung und Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlbereich (bis ca. 3000 UpM).

      Nviduum schrieb:

      Nimm beim AKV die Nocke vom AEE. Keine Mehrleistung aber bessere Motorcharakteristik.
      Und wie ist da die Motorcharakteristik???
    • Motorcharakteristik in dem Sinne:
      Untenrum dreht er etwas "freier" hoch und oben nen hauch mehr Vorwaertsdrang... so wars beim Polo mim AKV.
      Ne Schrick-Nocke ohne Faecher, MSG Anpassung, bessere Ansaugluftfuehrung (ohne Vorwaermschrott) bring m.M.n. nichts.
      Die vom AEE bekommst hinterhergeworfen. Die vom ABU soll nochmal was mehr bringen-> Google.
    • Nehmen wir an, ich würde mir die NW vom AEE oder ABU einbauen, würden mir auch die Einspritzventile vom AEE etwas bringen. ABU geht nicht, da Einspritzventil an der Drosselklappe ist (sprich SPI).
      Zumindest haben die eine andere Teilenummer (AKV Ventil 030906031E, AEE Ventil 032906031A). Müsste man jetzt wissen ob die Düsen anders sind.
      Anderen originalen Benzindruckregler bringt auch nicht, da alle denselben mit 3,0 Bar haben (037133035C). Maximal würde der hier gehen

      ebay.de/itm/VAG-Benzindruckreg…teile&hash=item3cc99838be

      Aber da ist wieder meine Überlegung, ob es überhaupt was bringt den Benzindruck zu erhöhen bzw. andere Einspritzdüsen einzubauen, da dass MotorStg den höheren Benzinduck bzw. die höheren Einspritzmenge gegen kürzere Einspritzzeiten ausgleicht um Lambda bei 1 zu halten.
    • Würde mich um eine ABU Nockenwelle kümmern, da auch in anderen Foren geschrieben wurden ist, dass das max. Drehmoment dadurch etwas früher anliegt.
      Kennt jemand die Öffnungswinkel der AKV Nockenwelle??? Konnte soweit im Internet nichts finden.
      Die ABU Nockenwelle hat ja Einlass 6°nach OT bis 37° nach UT und Auslass 39° vor UT bis 4° vor OT was ein Öffnungswinkel von Einlass 211° und 215° Auslass beträgt.