Angepinnt Postings und ihre Folgen !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Postings und ihre Folgen !

      Also ich finde es echt gut das ihr hier den Leuten versucht, mit euren Postings , weiterzuhelfen.

      Doch wenn es um die Geschichten mit der Bremse oder auch Airbags geht solltet ihr euch mal bewusst sein was ihr damit bewirkt !

      Beispiel ':

      Ihr erklärt einem wie man Beläge Trommeln Scheiben oder ähnlichem wechselt !
      Ihr erklärt es ihm auch richtig keine Frage das will ich jetzt nicht unterstellen.

      aber wisst ihr wie fit der andere ist !
      Wisst ihr ob er das hinbekommt ohne etwas falsch zu machen !

      Wisst ihr ob er auch wirklich die Bremsbeläge richtig herum einbaut ? ( Gabs schonmal da waren die falsch herum und ein jemand bremste auf den Trägerplatten ) !

      Ihr solltet euch mal bewusst werden das dieser durch eine Fehlmontage einen schweren Unfall erleiden könnte ! Wenn er nur selbst verletzt wird ist das noch tragbar aber was ist wenn er durch eine fehlehafte Bremsalage einen Umfährt !
      Dann habt ihr eine Mitschuld !

      Und darüber solltet ihr euch mal Gedanken machen, bevor ihr anfangt Reparaturanleitungen zu posten !

      Ne Verkleidung oder ne Stosstange an und abmontieren ist harmlos !
      Das sind keine Sicherheitsrelevante Teile !
      Aber eine Bremse oder ein Airbag ist da schon was anderes !

      Also denkt mal drüber nach bevor ihr was postet !

      Und an alle die auf solche Antworten warten nicht böse sein ! Aber das sind Dinge die nur Menschen machen sollte die sich ihrer Sache 100 % Sicher sind und die die Ausbildung dazu haben !

      Ach ja musste dieses Posting als Ankündigung verfassen damit es überall zu sehen ist ( wir haben damit momentan ein kleines Problem ) Deshalb ist es nicht als Wichtig gekennzeichnet !
    • Ne Verkleidung oder ne Stosstange an und abmontieren ist harmlos !


      Wenn man es genau nimmt schon wenn die Heckstoßstange abfällt oder irgend welche gitter das kann für den nachfahrenden auch gefährlich werden.

      Ist aber auf jeden Fall leichter als die Bremse zu wechseln.
      :ditsch:
    • Das stimmt !
      Aber im Verhältniss gesehen ist die Stoßstange das kleinere Übel !

      Auf der anderen Seite kann man mal bei ner Stosstange ne Schraube vergessen und sie fällt nicht ab !

      Vergisste ne Schraube bei ner Bremse oder ziehst sie nicht richtig an, geht die Post ab.
      Also von daher :)
    • Derjenige, der hier um Rat fragt, hat seinen Entschluss doch eh schon gefasst.
      Ihm zu sagen, fahr in die Werkstatt, wird ihn nur dazu verleiten ohne Wissen an etwas ran zu gehen, dem er vielleicht nicht gewachsen ist.
      Jeder Ratschlag, umso Umfassender umso Besser, hilft der Person vielleicht sich über die Tragweite seines Handelns im klaren zu werden und doch fachmännische Hilfe aufzusuchen.
      Einfach wie bei kleinen Kindern zu sagen, das darfst du nicht, führt genau zu Gegenteil.
    • Ne so meine Ich es nicht !
      Aber mehr Infos ein User erhält umso sicherer ist er in seiner Handhabe aber was wenn er aufgrund seiner "unfähigkeit" einen Fehler macht !

      Es geht mir im Endeffekt auch nur um die die Sicherheitsrelevanten Dinge !

      Und umso mehr Leute so Postings lesen umso mehr Leute versuchen es selbst zu machen !

      Und die die es sich nicht zugetraut haben trauen es sich nach so einem Posting !
    • Tja, ich habe den Bremse-Thread von Pyro erst nach meinem ersten Posting hier gelesen :baby:
      Da weiss ich jetzt auch keinen Rat, weil das nun absolut nicht seine Materie ist.
      Ich betrachte die Aussicht, das das eine erfolgreiche Instandsetztung der Bremse ergibt für ausgeschlossen, aber andererseits wird er die Finger da nicht von lassen. :(
    • und?
      Nur weil einer etwas hier schreibt, ist er noch lange nicht dafür verantwortlich wenn jemand damit scheiße baut!
      OB jemand etwas tut oder nicht, ist immer noch sein Ding.
      Ob er an der Bremse rumschraubt oder nicht, ist sein Ding!
      Sonst dürftest du ja auch nicht mit Tank entlüftung hilfen geben, denn das kann auch eine Riesensauerei geben - im Sommer, auf ner Wiese, Tank läuft über, und auf Wiedersehen Umwelt.
      Ich schreibe nun schon seit zig Jahren in Foren und Newsgroups mit (vielerlei Arten) und jeder Depp sollte sich im klaren darüber sein, das er selbst für sein Handeln verantwortlich ist und wer das nicht ist, der hat eh schon verloren, ob er hier Tipps bekommt oder nicht ist dabei fast egal.

      MrJudge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrJudge ()

    • @MrJudge:
      Nun ja, in gewisser Weise muß ich dir Recht geben, dass jeder (erstmal) selbst verantwortlich ist für das, was er tut. ABER: Wissen bedeutet in sehr vielen Fällen auch VERANTWORTUNG. Und das betrifft nun mal den Wissenden. Oder siehst du es anders, wenn jemand einem anderen ne Drogenspitze vor die Nase legt, ihm die Sache erklärt, dass der sich dann sagen kann: "nun ja, ob er sich die jetzt setzt ist seine Sache!" Also dem normalen Menschenverstand nach ist das FALSCH!
      Der Thread soll natrülich keine Grundsatzdiskusion werden, was, wann, wo, wie falsch oder richtig ist und man kann natürlich alles harmlos oder extrem sehe. Nach dem Motto was ist schlimmer Benzin in der Umwelt oder mit nicht funktionierenden Bremsen beim Ausparken einen leichten Blechschaden zu verursachen, aber du wirst mir doch wohl zustimmen, dass mit defekten Bremsen wesentlich mehr passieren kann, oder?

      Und alles was Mark mit dem Thread bewirken wollte ist, dass man vorm Posten mal drüber nachdenken soll, ob man es VERANTWROTEN kann, das geforderte WISSEN bedenkenlos Preis zu geben!
      [CENTER] [/CENTER]
    • also wenn man das so sieht dann darf man an laien ja überhaupt keine Anleitungen herausgeben über irgendwelche wie auch immer gearteten Probleme und deren Lösungen weil immer alles schifgehen kan...
      nee also jeder hat die verantwortung für sich selbst und sollte sich kennen und das recht haben sich kennenzulernen und dabei geht halt manchmal was zu bruch ...
      cph
      <<if you go, go fast>>
      Image ist nichts Leistung ist alles - Cupra
    • Original von cph
      also wenn man das so sieht dann darf man an laien ja überhaupt keine Anleitungen herausgeben über irgendwelche wie auch immer gearteten Probleme und deren Lösungen


      Nene, da muß man schon differenzieren. Wenn sich einer beim Schrauben sein Amaturenbrett zerlegt, ist das sein Problem. Wenn einer aber die Bremse falsch zusammensetzt, diese dann während der Fahrt nicht packt und somit ein Unfall passiert, dann sieht das ganze schon anders aus. Habe an meinem Auto auch was selber gemacht, z.B. einen Ölwechseln, aber an die Bremse bin ich selber nicht dran gegangen, wenn ich da was falsch mache, gefärde ich andere. Da soll jemand dran, der sich mit sowas auskennt.
      Es gibt leider genug, die nicht wissen, welche Folgen das selberschrauben nach sich zieht.
      Gruß
      Danton
    • Ich denke nicht, daß das Thema hier so gravierend ist. Wenn jemand etwas "fachmännisch" an seinem Wagen machen möchte kann er sich auch für 20€ die überall erhältlichen Bücher zur Selbsthilfe holen. Dort steht eigentlich immer alles drin. Zwar manchmal mit dem Hinweis, daß es besser in einer Werkstatt gemacht werden soll aber wen juckt das wenn er es dann doch erklärt bekommt. Solche Autoren sind viel eher zur Verantwortung zu ziehen. Die verdienen damit nämlich noch Geld.
      Der mit dem BMW tanzt
    • ich glaube wenn sich hier jemand rat erfragt der kann schon einbißchen und jeder weiß mdoch wenn er selbst an der bramse was repariert ist das ein risiko naja ich würde sagen jeder muss selber wissen was er kann und was nicht und die tipps hier sind hilfreich ersetzen aber kein eigenes geschick und einwenig ahnung
    • Original von Aachen18
      ich glaube wenn sich hier jemand rat erfragt der kann schon einbißchen und jeder weiß mdoch wenn er selbst an der bramse was repariert ist das ein risiko


      Naja, also in diesem Thread wäre ich mir da nicht so sicher. Wenn ich wollte, würde ich wahrscheinlich die Bremsbelege bei meinem Auto auch selber gewechselt bekommen, evtl. mit ein wenig nachfragen und wahrscheinlich sogar alles richtig machen. Aber trotzdem lasse ich es machen, momentan noch durch meinen Vater (gelernter Schlosser für Baumaschinen und LKW, haben aber auch die Firmen-PKWs gewartet) und ansonsten durch eine Werkstatt (vielleicht nicht unbedingt die Seat-Werkstatt bei meinem alten mit neun Jahren, der in Kürze weg geht...). Bei einigen Sachen ist das Selbermachen Sparen am falschen Ort!
      Gruß
      Danton
    • Also das hier ist nur eins der wenigen Foren, in denen ich bin. Einige sind mittlerweile Passwortgeschützt und man muss an den Betreiber eine "Bewerbung" mailen um das Passwort zu bekommen. In diesem Forum gehts um Versuche mit Hochspannung (bis in die Hunderttausende Volt). Dass das gefährlich ist, ist jedem klar. Wenn ich aber meine Versuche mache, weiß ich, was ich tun darf und was nicht. Ich bin ganz alleine dafür verantwortlich, auch, wenn der Versuch im Forum falsch beschrieben wird. Jemand der keine Ahnung hat, darf den Versuch dann halt einfach nicht durchführen.
      Meiner Meinung nach ist jeder ganz alleine selbst verantwortlich für das, was er tut. Egal, ob er sein Wissen aus einem Forum hat, selbst zusammenspinnt oder aus Büchern.
      Ich kann mein Wissen so weitergeben, was der andere damit macht, ist sein Problem. Dass Bremsen sicherheitsrelevante Teile sind, sollte jeder wissen, der PKW fährt.
      Wer bis zum Hals in der Scheiße steckt, darf den Kopf nicht hängen lassen...
    • wasn jetzt los???

      :huhu:
      ich würd gerne mal wissen was hier los ist... 1.wenn ich was an meinem auto mache bin ich dafür verantwortlich... 2. habt ihr meine postings nicht richtig gelesen( die am ende) ????? da hab ich geschrieben das ich mich umhören werde wer mir das machen kann... und damit meine ich nicht irgentwelche kumpels die da schonmal was davon gehört haben sondern leute die ne werkstatt haben... und die das gelernt haben...
      nochmal zu der diskusion... wie eben schon gesagt wenn ich was mache bin ich dafür verantwortlich... und bevor ich durch anleitung einer person irgentwas mache frag ich eh erstmal noch andere leute was die davon halten und was los ist...

      *weltnichmehrversteh*
      ich möchte nicht wissen was ihr anderen leuten zutraut!?!
      grEEtz Pyro

      Du brauchst Tuningteile und weißt nicht wo du sie herbekommst??? Dann frag mich und ich kann dir sagen ob wir das haben was du sucht. Meld dich einfach bei mir......
    • Hallo, ich kann ja verstehen, daß sich der Mark da absichern will, aber letztendlich ist für einen falschen Rat in einem Forum der Ratgebende nicht verantwortlich. (Moralische Erwägungen will ich jetzt mal außen vor lassen). Was anderes wäre es, wenn er dafür Geld verlangen würde. Es steht auch im BGB: keine Haftung für Rat oder Empfehlung!
      Und wenn sowas auf Forumsebene abläuft ist das ja immer noch sicherer, als wenn man sich im kleinen Bekanntenkreis falsch beraten läßt. Im Forum gibt es meistens Mitglieder, die falsche Aussagen wieder berichtigen.
      Letztendlich ist jeder für sich selbst verantwortlich. Von einem über 18-Jährigen, der den Führerschein und ein Auto hat, wird man wohl ein Minimum an gesundem Menschenverstand und Verantwortungsbewußtsein verlangen können. Wenn jemand das Gefühl hat, von einer Aufgabe überfordert zu sein, sollte er sich das auch eingestehen und das Auto in die Werkstatt bringen.
      Und selbst da sind schon die dollsten Sachen vorgekommen. Nicht festgezogene Radschrauben sind z.B. das erste, was mir da aus dem Bekanntenkreis einfällt.

      Also: immer Vorsicht in jeder Hinsicht. Und im Zweifel lieber machen lassen, auch wenn man sich da manchmal auch nicht 100%ig drauf verlassen kann.
      Mein Tip: bei der Reparatur zuschauen, da kann man was lernen und die Gefahr, daß gepfuscht wird, ist theoretisch auch verringert.

      Ist nur meine Meinung, aber vielleicht nicht die schlechteste.

      Gruß Alex
      Es gibt drei Wege, klug zu handeln:

      1.: Nachahmen, das ist der Einfachste
      2.: Nachdenken, das ist der Edelste
      3.: Erfahrung, das ist der Bitterste

      Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius Null, das nennen sie dann ihren Standpunkt.