Angepinnt Fahrwerkstechnik - Fragen-& Diskussions-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hoffe, meine Fragen nerven nicht.

      Da mir von den Gewindeangeboten eigentlich nichts richtig zusagt und ich ohnehin nur auf eine passable Tiefe möchte, werde ich im Polo GTI 6C (Bj. 2017) die Eibach Federn 25/30, bzw. mit den B8 als B12, verbauen. Erstmal jedoch nur die Federn, da die Hütte (leider) mit Sport Select ausgerüstet ist. Wenn`s gefällt, kommen die Bilstein dazu, ansonsten muss ich eine Alternative wählen.

      Erstmal was generelles: Gegenüber dem Ibiza FR 2l Diesel kommt mir der Polo straffer vor. Wie sind die Eibach eigentlich in der Härte gegenüber den OEM-GTI-Federn?


      Nun zur Sache, egal ob B12, KW, oder dem vom 6J noch vorhandenen mir aber zu tiefen und harten H&R Gewinde (zu dem ich mir für den Polo andere Dämpfer besorgen müsste):

      Um in der Höhe variieren zu können, werde ich mir die Domlager vom Leon 1M Cupra und die Lager des WRC parat legen.
      Gleiches gilt für die HA. Die Ibiza Cupra 6l Federteller sind ja bezahlbar.

      Variante 1:
      Abgekupfert von Nuerne`s Fahrwerktechnik-Threads bezüglich Leon 1M Cupra R wären das:
      2x _ 1ML 412 331 _______ 41,27€ __ Domlager vorne, verstärkt (Leon 1M Cupra R)

      dazu bräuchte ich am Polo vermutlich noch:
      2x _ 6R0 412 249 _______ 7,42€ __ Axialrillenkugellager für Domlager vorne
      2x _ 1J0 412 341 ________ 7,31€ __ Federteller

      Die Abdeckkappe nähme ich ja wohl vom Polo. Oder brauche ich dazu die beim 1M aufgeführten:
      2x _ 1J0 412 359 ________ 1,43€ __ Abdeckkappe oben (klein)



      Variante 2:

      bezüglich der einen cm kürzeren WRC VA-Lager:

      2x _ 6R0 412 319 _______ 7,56€ __ Anschlag Polo WRC, oberes Gegenstück Domlager
      2x _ 6R0 412 331 D _____ 22,97€ __ Domlager Polo WRC
      2x_ 6R0412319__Anschlag

      Brauche ich zudem noch die Distanzstücke (2x _ 6R0 412 311), denn eigentlich machen die ja wohl den Unterschied aus?

      Und die Kappen (6R0412359) dürften im GTI ja schon verbaut sein. Zudem. Gibts da eigentlich ein Problem am Stoßdämpfer bezüglich Gewinde und passt das alles ohne Anpassungen, oder wird es nach oben "eng"?


      Gruß Rainer

    • ra-sch schrieb:

      Wie sind die Eibach eigentlich in der Härte gegenüber den OEM-GTI-Federn?

      Ich kann dir vom Vergleich Cupra 1.8TSI zu Eibach nur sagen dass es so ziemlich identisch ist, vielleicht sogar einen kleinen minimalsten ticken "weicher" mit den Eibach Federn.

      ra-sch schrieb:

      Variante 2:


      bezüglich der einen cm kürzeren WRC VA-Lager:

      2x _ 6R0 412 319 _______ 7,56€ __ Anschlag Polo WRC, oberes Gegenstück Domlager
      2x _ 6R0 412 331 D _____ 22,97€ __ Domlager Polo WRC
      Das ist alles was du benötigst + die Federteller hinten.

      Ich habe bei mir im 6P Cupra das Eibach Pro-Kit drin in Verbindung mit:
      2x flachere Federteller hinten 1J0512149 Preis Sep.2017 war 11€ Stk.
      2x Anschlag Polo WRC 6R0412319 Preis Sep.2017 war 7,70€ Stk.
      2x Domlager Polo WRC 6R0412331D Preis Sep.2017 war 22,30€ Stk.

      Höhe ist m.M.n so jetzt ok, braucht nicht tiefer zu sein, sollte aber auch nicht höher sein.

      Im Vergleich zu H&R Federn damals im 6L FR kann ich sagen, dass die Eibach Federn da deutlichst besser mit dem Fahrzeug/Dämpfersystem harmonieren.

      Ich habe mal ein Bild angehangen wie das ganze bei mir ausschaut.
      Dateien
      • Maerz2018.jpg

        (784,52 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Der 6C GTI 1.8TSI scheint härtere Feder vorne als der Cupra zu haben, da St verschiedene Tieferlegungsfedern für beide Fahrzeuge hat, die für den Cupra hat 39N/mm, die für den GTI 43N/mm. Die Eibach nur 31N/mm für beide, das ist grenzwertig, wenn wir um sportliches Fahrverhalten reden. Beim 1.0TSI meiner Mutti hab ich die St Federn für den Cupra mit 39N/mm auf OEM Cupra Dämpfern mit WRC Domlagern und 1cm gekürzten Puffern drin. Das ist wirklich gut geworden, passt von der Federhärte super und schafft den Spagat aus straff gefedert und genug Restkomfort sehr gut.

      Hinten hatte ich dann leider das Problem, dass es keine passende St Tieferlegungsfeder mit der gewünschten Federrate gab, sodass ich Feder und Höhenversteller vom St X Gewindefahrwerk (29N/mm) mit dem Cupra Dämpfer kombiniert habe. Funktioniert dafür aber so unglaublich gut, das glaubt mir keiner.

      Die Eibach Federn für hinten haben nur absolut lächerliche 17,5N/mm, das ist wirklich traurig und noch weicher als Serie. Die St Federn haben wenigstens 20 bzw. 22N/mm an der HA, die vom Fabia Combi immerhin 23N/mm. OEM 6L Cupra ist aber immer noch härter, gefühlt so in Richtung 25-30N/mm, werde die bald mal vermessen lassen.

      Also wenn man die bestmögliche Kombi für den 1.8TSI auf Basis der elektrisch verstellbaren OEM Dämpfer bauen möchte, dann folgendermaßen:
      - WRC Domlager vorne, flache Federteller hinten
      - St VA Feder Polo GTI 43N/mm
      - St X HA Feder mit Höhenverstellung 29N/mm

      Der Ausfederweg der elektrisch verstellbaren HA Dämpfer (Ausfederweg wie Bilstein B8) lässt beim Cupra eine Höhe von ca. 335mm an der HA bei vollem Tank zu, bevor die Federvorspannung mit der St X Feder und dem Höhenversteller verloren geht.

      Abnahme ist dann eben nach §21 nur bei fähigen Sachverständigen möglich, aber es lohnt sich, fährt so viel ausgewogener als die Katalog-Lösungen an Tieferlegungsfedern...


      Siehe auch: Der Neue aus der nuerne89 Familie: Seat Ibiza 6P FR 1.0TSI - direkt eskaliert! :D
      Dateien
      • DSC_1334.JPG

        (2,47 MB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1160.JPG

        (3,19 MB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Nico95 schrieb:


      ra-sch schrieb:

      Variante 2:


      bezüglich der einen cm kürzeren WRC VA-Lager:

      2x _ 6R0 412 319 _______ 7,56€ __ Anschlag Polo WRC, oberes Gegenstück Domlager
      2x _ 6R0 412 331 D _____ 22,97€ __ Domlager Polo WRC
      Das ist alles was du benötigst + die Federteller hinten.
      Höhe ist m.M.n so jetzt ok, braucht nicht tiefer zu sein, sollte aber auch nicht höher sein.

      Im Vergleich zu H&R Federn damals im 6L FR kann ich sagen, dass die Eibach Federn da deutlichst besser mit dem Fahrzeug/Dämpfersystem harmonieren.
      DANKE! Irgendwie ist der Like-Button entfleucht.

      Die VA-Höhe finde ich optimal. Ich tippe so auf 33,5 bis 34,0 zwischen Nabenmitte und Kotflügel.
      Zur HA. Da bin ich bin mir nicht sicher ob`s am Schotteruntergrund liegt, jedenfalls dürfte er laut Bild nicht tiefer sein. Hast du mal gemessen?

      Allerdings! Jetzt bin ich aber wieder am überlegen, ob die Eibach als weichere Feder (siehe nachfolgenden Nuerne-Thread) für mich die Richtigen sind. ?(

      Jedenfalls sieht dein Cupra so mit den Ultras dazu klasse aus! :thumbup:


      Gruß Rainer

    • Nuerne89 schrieb:

      Der 6C GTI 1.8TSI scheint härtere Feder vorne als der Cupra zu haben, da St verschiedene Tieferlegungsfedern für beide Fahrzeuge hat, ...


      Hinten hatte ich dann leider das Problem, dass es keine passende St Tieferlegungsfeder mit der gewünschten Federrate gab, sodass ich Feder und Höhenversteller vom St X Gewindefahrwerk (29N/mm) mit dem Cupra Dämpfer kombiniert habe.

      Die Eibach Federn für hinten haben nur absolut lächerliche 17,5N/mm, ...

      Also wenn man die bestmögliche Kombi für den 1.8TSI auf Basis der elektrisch verstellbaren OEM Dämpfer bauen möchte, dann folgendermaßen:
      - WRC Domlager vorne, flache Federteller hinten
      - St VA Feder Polo GTI 43N/mm
      - St X HA Feder mit Höhenverstellung 29N/mm

      Der Ausfederweg der elektrisch verstellbaren HA Dämpfer (Ausfederweg wie Bilstein B8) lässt beim Cupra eine Höhe von ca. 335mm an der HA bei vollem Tank zu, ...

      Abnahme ist dann eben nach §21 nur bei fähigen Sachverständigen möglich, aber es lohnt sich, fährt so viel ausgewogener als die Katalog-Lösungen an Tieferlegungsfedern...


      Siehe auch: Der Neue aus der nuerne89 Familie: Seat Ibiza 6P FR 1.0TSI - direkt eskaliert! :D
      Erstmal DANKE! Wie schon bei Nico gesagt, irgendwie ist der Like-Button nicht mehr da.

      Das ist es was ich befürchtet habe!
      Denn der Polo wirkt eine Spur härter und insgesamt ausgewogener als mein Ex-FR. Härtere Bremsungen oberhalb 200 km/h verkraftet das GTI-Fahrwerk deutlich besser als der 6J und auch schnelle BAB-"Kurven" sind bei hohem Tempo kein Problem.

      Womöglich gibt`s erstmal nur WRC Domlager + Cupra Federteller, vielleicht gepaart mit der 6L HA-Feder??? Meine ich, irgendwo von Dir gelesen zu haben.
      Oder doch ein V1 oder KW Street Comfort. Da stören mich womöglich die "Klapper-Entlüftungsscheiben" (laut 6R Freunde) und aktuell die Kosten. Beide benutzen nach meinem Wissensstand die gleichen Federn und unterscheiden sich nur in den Dämpfern. Und da ich ohnehin nicht unter 33/34 gehen wollte ...

      :D Aber was Du am Familien-6P "zusammengezimmert" hast ist allererste Sahne! :thumbsup:

      Jetzt muss ich das erst mal verdauen, denn weicher sollte der Polo eigentlich nicht werden.


      Gruß Rainer

    • Wenn nur 10mm tiefer reichen, dann kann ich wirklich empfehlen, vorne die WRC Domlager und hinten die 6L Cupra Federn inkl. Federteller zu verbauen.
      Da hab ich auch schon zwei Cupras gemacht und der FR 2.0TDI von Blackfrosch fährt aktuell mit Bilstein B8 auch mit der Kombination. Das ist von den Federraten eben sehr ausgewogen und dementsprechend schön zu fahren.
      Preislich geht das auch voll klar, daher wäre es wirklich einen Versuch wert.

      Von den "Klapper-Entlüftungsscheiben" hab ich noch nichts gehört und mir ist da bisher auch noch nichts aufgefallen. Bei den 6R Freunden treiben sich aber auch wirklich empfindliche und spezielle Naturen rum, sodass ich da eh immer skeptisch bin :whistling:
      Und wenn die wirklich ernsthaft klappern, dann klebt man sie eben mit doppelseitigem Tape am Dämpfergehäuse fest und fertig :D

      KW Streetcomfort mit geänderten Federn hinten (vom Clubsport) wäre auch sehr ausgewogen und angenehm zu fahren :thumbup:
      An der Traggelenkverschraubung lassen sich auch noch 0,3° Sturz holen, bei wenig Rollneigung und vernünftigen 17" Reifen reicht das für den Daily völlig aus, da war ich auch beim Renner von meiner Mutti erstaunt, wobei der deutlich weniger rollt und nickt als nen Cupra mit Serienfedern vorne. Beim GTI ist es wohl etwas angenehmer. Audi S1 VA Federn hab ich auch noch liegen, das dürfte wohl die härteste OEM VA Feder der PQ25/26 Plattform sein, die wären auch einen Versuch wert, bei ausrechend Federrate sogar in Verbindung mit nem weicheren Frontstabi -> bessere Traktion.

      Und Danke für die Blumen ;)
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Nuerne89 schrieb:


      Von den "Klapper-Entlüftungsscheiben" hab ich noch nichts gehört und mir ist da bisher auch noch nichts aufgefallen.

      KW Streetcomfort mit geänderten Federn hinten (vom Clubsport) wäre auch sehr ausgewogen und angenehm zu fahren :thumbup:
      Ich hatte heute den kleinen GTI neben nem tieferen Leon 290 stehen. Da sah der Weiße noch hochbeiniger aus.
      So werde ich tiefer in die Tasche greifen und vermutlich das KW Street Comfort, alternativ ein ST holen. Aber dass Du noch nichts von Problemen mit den Scheiben gehört hast ist schon mal beruhigend.
      Nur, großes Federtauschen ist ein Problem. Ich komme halt aus Hessen - und da werden solche Eintragungen von "Amtsdamen" noch einmal gewissenhaft bezüglich passender Bescheinigungen überprüft. :cursing:


      Gruß Rainer

    • Neu

      Meckern auf hohem Nivau:
      Das St X etc. ist eben von der Balance Mist, das bräuchte an der HA 30-50% härtere Federn, vorne ist top.
      Das H&R Monotube ist da perfekt, aber basiert bei PQ24 auf den Monotube tief Dämpfern und ist selbst ganz hochgedreht wirklich grenzwertig tief. Je nach Rädern und Felgen gabs da schon Probleme bei der Abnahme.

      Hessen nervt, da muss man eben über ein anderes Bundesland probieren und zur Not ne Tageszulassung woanders machen :whistling:
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Neu

      Nico95 schrieb:

      Es ist doch von einem Tüv-Ing abgenommen, die Amtsdame hat da doch null zu kamellen wenn der Tüvmannie das OK gibt :huh:
      Noch verrückter, aber mittlerweile wieder passé:
      Vor ein paar Jahren einen Mii für meine Frau gekauft. Das Fzg hatte vier Monate zuvor eine Tageszulassung erhalten. Aber zu diesem Zeitpunkt musste die Fahrgestellnummer eines "Gebraucht"-Wagens zwingend bei der Zulassungsstelle kontrolliert werden, wenn der letzte TÜV-Termin länger als 3 Monate zurücklag.

      So musste ich von der Zulassungsstelle aus den Händler (nahe Bodensee) zum örtlichen TÜV schicken. Anschließend faxte der Verkäufer die Papiere in die Zulassungsstelle - aber Fax kaputt. Das hatte ich während der Wartezeit jedoch mit bekommen, so dass man gleich auch per Mail ein PDF sandte. Und nach mehr als 3 Stunden konnte ich die Hütte zulassen. Aber halt nur noch mit 2 Jahren TÜV.


      Gruß Rainer