Angepinnt Fahrwerkstechnik - Fragen-& Diskussions-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nuerne89 schrieb:

      ** verschiedene Auswahl an 310er Bremssattelhaltern:
      2x _ 6C0 615 125 _______ 78,42€ __ Bremsträger mit Führungsbolzen, rot (Polo 6R GTI, Audi S1) [alt: 6R0 615 125 B]
      2x _ 6R0 615 125 C _____ 77,83€ __ Bremsträger mit Führungsbolzen, blau (Polo 6R R WRC)
      2x _ 8X0 615 125 D ____ 125,00€ __ Bremsträger mit Führungsbolzen, schwarz (Audi S1)
      Die brauche ich wenn ich meinen 2.0 TDI auf 312mm Bremse vorne upgraden möchte?
      02.06.2007-30.10.2007 VW Polo 86c Steilheck 1.0l 45PS Rost
      01.07.2008-22.02.2009 VW Polo 86c Steilheck 1.3l 55PS Vorfahrt geklaut bekommen
      01.03.2008-24.02.2011 VW Polo 86c Steilheck 1.3l ca.80PS Siehe Vorgänger
      26.02.2011-24.03.2012 Audi A4 B5 Limousine 2.4l 165PS verkauft
      24.03.2012-XX.XX.XXXX Seat Ibiza FR 5-türer 2.0 143PS :love:
    • Hab heute im A1talk gelesen, dass einer am A1 2.0TDI ab Werk die 310er Bremse vorne hatte, womöglich dann mit den unlackierten Haltern 8X0615125C.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Robert,

      gibt es eine Möglichkeit, eine bessere Trockung der Bremsbeläge/- scheiben zu erreichen, beim Cupra 6P?

      Ich hatte bereits mehrfach weiche Knie, wenn ich bei Regen eine längere Strecke bei strömendem Regen, sowie Eis und Schnee, auf der Bahn gefahren bin und dann plötzlich bremsen musste.

      Man hat gefühlt, mindestens eine Sekunde, bis die Bremswirkung einsetzt.

      Da der das trocken nicht hat, tippe ich auf feuchte Beläge,oder nen Wasserfilm auf den Scheiben, wobei die rein durch die Zentripetal/-fugalkraft, eigentlich trocken sein sollten.

      Ich meine, vor Jahren mal irgendwas zu diesem Thema gelesen zu haben, meine bei Audi und dass es irgendwas nachrüstmäßiges gab.
    • Die Funktion/Stärke der Bremsscheibentrocknung kann via VCDS/VCP erhöht werden, dennoch empfehle ich einen Tausch der Scheiben gegen genutete Modelle (Brembo Max für den schmalen Geldbeutel, F2000 von Tarox wenns das Budget zu lässt).
      Dateien
      • IMG_1683.JPG

        (3,49 MB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Das mit der Bremsentrocknung ist mir neu, wie funktioniert das denn? Lässt das Auto die bremse permanent etwas schleifen oder abhängig von Geschwindigkeit bzw Zeit ab und zu mal?

      Gesendet von meinem MI 5s mit Tapatalk
      I'm not racist - I love all races
    • Die Aktivierungsbedingungen für
      die Bremscheibentrocknung sind:
      ● eine Fahrzeuggeschwindigkeit von mindestens
      70km/h und
      ● ein betätigter Scheibenwischer.
      Sind diese Aktivierungsvoraussetzungen erfüllt,
      werden während eines Dauer- oder Intervallbetriebes
      der Scheibenwischer die Bremsbeläge der Vorderräder
      in bestimmten Intervallen für eine bestimmte Zeit an
      die Bremsscheiben angelegt. Der Bremsdruck beträgt
      dabei maximal 2bar.
      Beim Tippwischen findet der Bremsvorgang pro
      Betätigung nur einmal statt.



      So funktioniert es:


      Über den CAN-Datenbus erhält das Steuergerät für
      ABS/ESP
      die Information, dass das Geschwindigkeitssignal
      > 70km/
      h beträgt. Weiterhin benötigt die
      Funktion das Signal des Scheibenwischermotors.
      Die Funktion der Bremscheibentrocknung schließt
      daraus, dass es regnet und von daher mit einer
      Bremsverzögerung aufgrund des Wasserfilms auf den
      Bremsscheiben zu rechnen ist. Daraufhin startet die
      Funktion der Bremscheibentrocknung den
      Bremszyklus. Die Ventile zum Befüllen der vorderen
      Radbremszylinder werden angesteuert.
      Die Rückförderpumpe beginnt zu arbeiten und baut ca.
      2bar für ca. x Umdrehungen auf.


      Bei diesem Vorgang wird der Bremsdruck
      kontinuierlich überwacht. Übersteigt der Bremsdruck
      im System einen Schwellwert, der in einem Kennfeld
      abgelegt ist, vermindert die Regelung den Bremsdruck
      sofort wieder, damit keine spürbare Bremswirkung
      zustande kommt.


      Wird die Bremse manuell vom Fahrer betätigt, wird der
      laufende Zyklus abgebrochen und beginnt dann wieder
      von vorn.

      Wer der englischen Sprache mächtig ist auch hier ab Seite 74 nachzulesen
      I'm not racist - I love all races
    • Das Problem bei der Sache ist wie ich finde dass dabei anscheinend nur die vorderen Bremsen getrocknet werden. Als ich das letzte mal bei Regen auf der Autobahn stark bremsen musste, hatte ich ersteinmal trotzdem das Problem dass im ersten Moment kaum Bremswirkung da war und als die Bremsen dann allmählich gegriffen haben das Heck ziemlich unruhig wurde und ich bei geradeaus Fahrt ein leichtes schleudern vernommen habe
      I'm not racist - I love all races
    • Aus der Praxiserfahrung heraus muss ich sagen, dass die Brembo Max zwar vom Design her die bessere Scheibe für das Nassbremsverhalten ist, jedoch bei 10-20% der Nutzer früher oder später zu rubbeln oder brummen anfängt, wenn die Bremse etwas wärmer wird. Teilweise ist es so schlimm, dass die Bremsscheiben getauscht werden müssen.

      Solche Probleme hat man bei den neuen Brembo gelocht nicht, daher sind die für die meisten Autofahrer eine gute Wahl. Die wenigsten werden Rennstrecken besuchen, daher ist die Rissgefahr von gelochten Scheiben vernachlässigbar. Die Neigung zur Riefenbildung wurde bei den neuen Brembo gelocht durch die asymmetrische Lochverteilung ausgemerzt.

      Ich hab schon viele Kunden, Freunde und Bekannte, die mittlerweile die gelochten Brembo Scheiben fahren und bisher gibts absolut keine Probleme mit den Scheiben. Nassbremsverhalten ist natürlich deutlich besser als bei Serienscheiben. Von daher wäre das sicher auch für Micha interessant. Damit die HA beim einleiten den Bremsvorgangs nicht schlingert wie von Ihaan beschrieben, weil sie erst später anspricht, sollte man besser vorne und hinten die Scheiben tauschen.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Die gängigen Größen für den Ibiza: 312x25, 288x25, 256x22 und 232x9mm.
      Für die 256x22mm HA Bremse gibts noch eigene Scheiben mit schmalerem Reibring als bei den VA Scheiben.

      [img]http://saved.im/mtk3ntqzewy1_vs/dsc_0987.jpg[/img]

      Über Fertigungsverfahren und Materialbehandling kann man viel philisophieren, unterm Strich ist das in der Praxis völlig latte, solange die Scheiben funktionieren. Und vorrangig ist das schlichtweg vom Bremsbelag und bei höheren Lasten auch noch von der Belüftung abhängig.

      Auf den Scheiben werden von meinen Kunden Brembo Serienbeläge, EBC Yellowstuff, Ferodo DS Performance und DS2500 gefahren.
      Ich werde berichten, sobald es Langzeiterfahrungen gibt.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Hi,

      Die Bremsentrocknung über die Software ist zwar einerseits spannend, werde ich aber nicht aktivieren lassen, wenn es bei uns überhaupt problemlos funktioniert, das zu codieren.

      Und eigentlich möchte ich jetzt auch nix investieren, da ich finde, dass das Nassbremsverhalten ab Werk OK sein muss.

      Insofern stellt sich mir die Frage, ob man das nicht mal reklamieren müsste.

      Wie gesagt, ich meine, da gab es schonmal den Artikel in irgendeiner Fachzeitschrift, wo Luftleitbleche nachgerüstet werden mussten. War irgendeine andere Automarke.

      Ich google mal, wenn ich Zeit habe...
    • Micha Cupra schrieb:

      Die Bremsentrocknung über die Software ist zwar einerseits spannend, werde ich aber nicht aktivieren lassen, wenn es bei uns überhaupt problemlos funktioniert, das zu codieren.
      Beim 6P Cupra ist die Scheibentrocknung ab Werk auf "mittel" codiert, das könnte man auf "stark" codieren und testen, ob sich was verbessert.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Na wenn es schon auf Mittel steht und bei starkem Regen scheisse ist, was soll sich da noch verbessern?

      Ich frag morgen mal in der Werkstatt nach, wenn ich ihn abhole.

      es wird ja auch diskutiert, ob das Trockenwischen überhaupt mit Regensensor funktioniert, oder nur dann, wenn die Scheibenwischer auf Dauerstufe arbeiten, also mindestens zweite Raste des Hebels.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha Cupra ()