Angepinnt Anleitung: Kotflügel vorne 5mm herausholen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anleitung: Kotflügel vorne 5mm herausholen

    Hallo alle zusammen :)

    Mir ist da letztens eine Idee gekommen, die ich einfach mal ausprobieren musste.
    Glücklicherweise hat das ganze erfolgreich funktioniert, sodass ich jetzt noch mehr Platz vorne im Radhaus habe.
    Ob man nun mit 205er Reifen vorne maximale Tieferlegung erreichen, vorne 225er Reifen fahren oder auch bei 18 Zoll Schlappen richtig tief will - ich denke es ist für jeden eine interessante Sache, daher also hier ein kleiner Bericht.

    Idee: Durch die vorne nach innen zulaufenden Kotflügel beim Ibiza gibts beim Tieferlegen vorne immer eine kritische Stelle: Den Übergang zur Stoßstange. Der Knubbel muss beim Tieferlegen fast immer weg, und oft auch noch die vordere Lasche oben an der Radhausschale. Was wäre also, wenn man die Kotflügel genau an dieser Stelle etwas weiter nach außen bekommen würde? Schon 5mm würden das Schleifen an der Lasche oben in den meisten Fällen vermeiden und auch zum kritischen Knubbel wäre dann etwas mehr Platz.
    Genau hier setzt meine Idee an. Die Kotflügel vorne sind wegen des recht dünnen Blechs relativ leicht verformbar. Zum Scheinwerfer hin sind die Kotflügel mit 2 Schrauben an einem Halter verschraubt. Durch Unterlegscheiben wird der Kotflügel sanft nach außen gedrückt, ohne das klassische Kotflügel ziehen einzusetzen. Die verschraubten Anbauteile aus Kunststoff wie der Stoßstangenhalter, die Stoßstange und die Radhausschale machen diese erzwungene Verformung bis zu einem gewissen Grad ohne Probleme mit.

    Umsetzung: Wegen des schönen Wetters hab ich am letzten April-Wochenende einfach mal das Auto aufgebockt und vorne die Räder, Radhausschalen und Stoßstage samt Halter an den Kotflügeln demontiert. Bild 1 zeigt die 2 besagten Schrauben, wo die Unterlegscheiben zwischen Kotflügel und Halter sollen. Die Schrauben hab ich dann erstmal rausgedreht und vermessen. Unter die vordere sollten maximal 2 Unterlegscheiben, daher reicht hier die original Schraube aus. Unter die hintere sollten jedoch 5-6 Stück, weshalb auch eine längere Schraube notwendig war, wie ein erster Versuch mit Unterlegscheiben zeigt, die ich noch rumliegen hatte (Bild 2). Also ab in den Baumarkt und 16 große Unterlegscheiben (D=30mm) und 2 Edelstahlschrauben M6x20 mit kleiner Edelstahl-Unterlegscheibe besorgt, siehe Bild 3.
    [IMG]http://saved.im/mtg3mzyxz3q2_vs/img_4173.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzcwow8y_vs/img_4181.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzy2ytlu_vs/img_4194.jpg[/IMG]

    Danach vergingen einige Stunden des Probierens und Suchens nach der "richtigen" Anzahl an Unterlegscheiben, es galt so wenig wie möglich, aber so viel nötig zu verwenden. Das stimmigste Ergebnis brachten dann vorne eine und hinten fünf Unterlegscheiben zwischen Kotflügel und Halter. Damit bekommt man die "Ecke" des Kotflügel zurm Stoßstangenübergang ziemlich genau 5mm weiter heraus. Wichtig ist neben den Unterlegscheiben auch das richtige Festziehen der Schrauben. Holt euch dazu eine weitere Person heran, die den Kotflügel an der kritischen Stelle nach außen zieht und den Kotflügel vorne an der Ecke der vorderen Verschraubung etwas nach oben drückt, damit das Spaltmaß zum Scheinwerfer wieder einwandfrei passt. Ihr selbst zieht dann die Schrauben vorsichtig fest. Die Unterlegscheiben und Kontaktflächen sollten vorher etwas konserivert werden. Ich habe dazu alles dünn mit Plastilube eingeschmiert, denn das Zeug ist extrem wasserfest.
    Danach wird dann einfach wieder alles zusammengebaut, also Stoßstangenhalter aufschrauben, Stoßstange dran, Radhausschalen rein.
    Für ein bestmögliches Ergebnis sollten immer erstmal alle Schrauben locker reingedreht werden. Dann schnappt ihr euch wieder eine gerade rumstehende Person und befehlt ihr nochmals vorsichtig an der kritischen Kotflügelecke zu ziehen, während ihr die Schrauben festzieht. Bei der Montage der Radhausschale muss dann die Stoßstange auf mittlerer Höhe leicht hereingedrückt werden, damit ihr die Schrauben dort dann gut reinbekommt.
    Alles in allem keine wirklich schwere Sache, immerhin müsst ihr nur auseinanderbauen, alles mal ordentlich sauber machen und dann wieder gewissenhaft zusammenbauen, weiter nix. Da ihr jetzt schon wisst, wie es geht, bekommt ihr das sehr entspannt mal mit an einem nachmittag umgesetzt :)
    Die Spaltmaße sind übrigens genauso gut wie vorher und ein Unwissender würde die Arbeit auch niemals erkennen.
    Diese kleine Modifikation ist sowohl eine Alternative, als auch eine Ergänzung zum Radhausschalen bearbeiten.
    Bevor an den Radhausschalen und Kotflügeln rumgeschnippelt wird, lohnt es sich also durchaus mal diesen Trick mit den Unterlegscheiben zu probieren.
    Viel Spaß und Erfolg beim nachmachen! :thumbup:

    Vergleichsbilder vorher-nachher:
    [IMG]http://saved.im/mtg3mzcyotnj_vs/p0_0_1.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzczyxbm_vs/p0_1_1.jpg[/IMG]
    [IMG]http://saved.im/mtg3mzc0zhb0_vs/p1_0_1.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzc1zdvu_vs/p1_1_1.jpg[/IMG]
    [IMG]http://saved.im/mtg3mzc2ctrv_vs/p2_0_1.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzc3oxjl_vs/p2_1_1.jpg[/IMG]
    [IMG]http://saved.im/mtg3mzc4ntfh_vs/p3_0_1.jpg[/IMG][IMG]http://saved.im/mtg3mzgwexdv_vs/p3_1_1.jpg[/IMG]
    Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
    Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
    --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--