Angepinnt Hilfe, Wasser im Fußraum auf der Fahrer-/Beifahrerseite!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch mal zum letzten Beitrag von Sani, falls das jemand nachahmen will...
      Das halte ich nicht für sinnvoll! Wenn zwischen Aggregatteileträger und Türblech Wasser durch kommt, würde ich den Aggregatteileträger abmachen, die Dichtflächen ordentlich sauber machen und entfetten und dann ein GEEIGNETES Dichtmittel (auf keinen Fall Silikon! Danach rostet dann das Blech) auf die Dichtfläche und den Teileträger wieder montieren. Dann wird das auch dicht.
      Wenn ne Wasserleitung undicht ist, klebt man ja auch nicht Isolierband drum.. das kann gar nicht dicht werden... Das war ja wieder ne "Spezial-Werkstatt" -Facepalm-
      Statt Dichtmittel könnte man auch so etwas auf den Teileträger kleben. Dann wieder montieren und die Dichtung wird so gequetscht, dass es dicht ist.



      @Alsa:
      Guck Dir auf jeden Fall mal den Thread von Resh an... Das hört sich stark danach an, als wenn Du ein ähnliches Problem hättest... :wacko:
    • So Leute ich muss wieder was aufleben lassen, nach meinem ersten Beitrag hier das ich was über den Himmel hatte... Stehe ich nun wieder im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Schlauch aber leider nicht dem Wasserschlauch :pinch:

      es ist nun etwas Zeit vergangen und hatte mein Problem weiter beobachtet und musste sagen es war nichts festzustellen... es kamen keine nassen Flecken oder sonstige Anzeichen an Feuchtigkeit ins Auto also habe ich es auch erstmal so belassen... Jetzt zu meinem enttäuschen da es vor 2 Tagen wieder wie üblich zu der Jahreszeit geregnet hat wie aus Eimern hab ich mich ins Auto gesetzt und schau an den Himmel ZACK wieder die gleiche Stelle nass schau zufällig in den Fußraum weil es so am glänzen war von der Innenleuchte und kacke ich hatte Hochwasser -.- Es ist wie ich ertastet hab die A-Säule runtergelaufen und ist so seinen Weg gegangen ...
      Ich dachte mir jetzt ist vorbei ich fahre zum Scheibendoc war auch gestern da hab ihm alles gezeigt und erklärt sogar die nasse Zeitung vor Ihm gewechselt und er war überrascht ... meinte es ist unwahrscheinlich gerade nach so einem Zeitraum aber nicht auszuschließen, so nun war ich heute da und wir haben die Scheibe ausgebaut, leider zu meinem erschrecken es war nichts da :cursing: der Kleber war on Mass drauf echt nicht so wenig der haftet da sehr gut und er hat auch keine Lücken genauso wenig wie ich feststellen können also es siehtvöllig top aus nicht so wie bei dem Problem von resh da wo der Rost so runter lief ... ich stehe auf dem Schlauch wo da Wasser bei mir reinlaufen konnte ... Die neue Scheibe ist noch nicht drin, warten noch bis morgen


      Kann mir noch jemand ein Tipp geben wie man die A Säule demontiert also die Verkleidung? Die Scheibe ist ja raus also könnte man da denke ich besser dran oder ?
      Niveau ist keine Handcreme! :Tanz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alsa219 ()

    • Eigentlich nur mit wohl dosierter Gewalt ziehen, dann ein stueck nach oben damit du hinterm Armabrett rauskommst.
      Guck dir mir mal die Ecken des Dachblechs an, beim mir ist an allen 4 Ecken die Dichtnaht gerissen-.-
    • Dann am besten von unten nach oben also Richtung Himmel abziehen oder vom Himmel Richtung Armabrett? Bewegungsfreiheit hätte ich ja noch weil die Scheibe noch nicht drin ist ... Die Dichtnähte sind doch diese Kit schmierstreifen da vom Werk? Jetzt genau darauf geachtet habe ich noch nicht ... aber ein Kollege meinte auch schon heute nach einem Telefonat ich sollte mir die Nähte die das Dach mit der Karosse verbinden anschauen ob da Risse zu erkennen sind ...
      Niveau ist keine Handcreme! :Tanz:
    • Am besten von oben nach unten! Musste halt ein gesundes Maß an Kraftaufwand finden (schwer zu erklaeren :(). Wenn die Leisten los sind, stecken die ncoh zum Teil am Armabrett fest, da dann leicht nach oben Richtung Himmel ziehen dann kommen die ganz leicht raus :).

      Die Dichtnaehte AUSSEN quasi zwischen Dachblech, Dachtraeger laengs und Quertraegern fuer WSS und Heckklappe. Bei ner hellen Fzg. Farbe sieht man da sofort wenns gerissen ist. Sonst halt ne starke Lichtquelle nehmen
    • Ich werde da gleich hinfahren die A Säule dann mal abnehmen und schauen ob ich mehr hinter dem Himmel oder so sehen kann ... ja genau diese Dichtnaht werde ich mir auch genauer anschauen ob dort was zu finden ist, war vorhin noch beim freundlichen und hab da mal nachgefragt ob die sowas hatten und meinte NEE zu 99% WSS sonst musst du suchen haha was für eine Aussage alles andere über Dichtnähte wären nach seiner Aussage auszuschließen, naja ich werde da mal genauer schauen.
      Niveau ist keine Handcreme! :Tanz:
    • So habe die A Säule abgebaut und weiter in den Himmel schauen können hab jetzt auch gesehen wo noch Wasserflecken waren fragt sich jetzt nur ob das Wasser jetzt nun von dort kam oder bis dahin gezogen hat... Morgen kommt neue Scheibe rein und dann kommt das Auto in die Badewanne -Sabber-
      weiß jetzt wo ich zu schauen habe wo die Wasserflecken waren fragt sich dann ob es jetzt durch die alte Scheibe am tropfen war oder ob es von wo anders komm :wacko:
      Niveau ist keine Handcreme! :Tanz:
    • morris schrieb:

      Noch mal zum letzten Beitrag von Sani, falls das jemand nachahmen will...
      Das halte ich nicht für sinnvoll! Wenn zwischen Aggregatteileträger und Türblech Wasser durch kommt, würde ich den Aggregatteileträger abmachen, die Dichtflächen ordentlich sauber machen und entfetten und dann ein GEEIGNETES Dichtmittel (auf keinen Fall Silikon! Danach rostet dann das Blech) auf die Dichtfläche und den Teileträger wieder montieren. Dann wird das auch dicht.
      Wenn ne Wasserleitung undicht ist, klebt man ja auch nicht Isolierband drum.. das kann gar nicht dicht werden... Das war ja wieder ne "Spezial-Werkstatt" -Facepalm-
      Statt Dichtmittel könnte man auch so etwas auf den Teileträger kleben. Dann wieder montieren und die Dichtung wird so gequetscht, dass es dicht ist.



      @Alsa:
      Guck Dir auf jeden Fall mal den Thread von Resh an... Das hört sich stark danach an, als wenn Du ein ähnliches Problem hättest... :wacko:



      Das wäre sicher gute Lösung, nur ist es eben nicht so einfach den Aggreateträger rauszufummeln. Das anfallende Wasser (zwischen Scheibe und Türgummi) läuft ja in der Tür runter und an den Löchern unten raus. Egal...der Ibi steht grad eh in einer trockenen Garage und wird erst ab Sommer wirder durch neuen Besitzer bewegt...
      Nur Kinder und einfache Leute mögen lebhafte Farben.